Newsticker

12. Pottporus-Festival mit drei Uraufführungen

Events in Herne und Bochum

Breakdance-Veranstaltung von Pottporus. © Frank Dieper, Stadt Herne Breakdance-Veranstaltung von Pottporus. © Frank Dieper, Stadt Herne

Das Pottporus-Festival vom 9. bis 12. November bringt in seiner Auflage 2017 wieder herausragende Choreografen, Tänzer und Street-Artisten zusammen. Darunter viele, deren professionelle Laufbahn bei Pottporus ihren Anfang nahm und die heute weltweit erfolgreich arbeiten.

12_%20Pottporus%20Festival%202017Unter dem Motto Tanz / Stadt / Kunst stehen beim 12. Pottporus-Festival verschiedenste Veranstaltungen auf dem Programm, etwa urbanes zeitgenössisches Tanztheater, der legendäre Ruhrpottbattle, die Street Art Gallery Infusion9, ein Special-Guest-Konzert, Kurzchoreographien im HipHop-Tanzlabor, ein performativer Audiowalk – und das an diversen Spielorten in Herne, Wanne-Eickel und Bochum.

Schon eröffnet ist die Ausstellung im Alten Wartesaal des Herner Bahnhofs mit Graffiti-Kunst von Berlin Kidz (Berlin), Think (Ruhrgebiet) oder Niker (Osnabrück). (Eintritt frei. Öffnungszeiten: Do-So, 16-20 Uhr). Vielen dürfte interessieren, was sich hinter „Wanne-Eickel – ein performativer Audiowalk“ verbirgt (Do, 9.11., 15 – 17 Uhr + So, 12.11., 14 Uhr, HBF Wanne-Eickel). Es soll sich um eine „tragisch-komische Collage für 15 Personen“ handeln. Am Abend dann (Do, 9.11., 19.30 Uhr, Flottmann-Hallen) setzt sich der international bekannte Breakdancer Robozee mit der Ballettmusik  „Le Sacre du Printemps“ des Komponisten Igor Strawinsky auseinander – natürlich auf eine ganz neue Weise als urbanes Solo. Eine Uraufführung unter dem Titel „In Wahrheit bin ich ein Pferd“ ist in der Zeche 1 zu erleben – in einer Koproduktion von Pottporus mit dem Tanztheater Renegade. (Fr, 10.11., 18 Uhr, Zeche 1). Eine weitere Uraufführung präsentiert Pottporus auch in den Flottmann-Hallen mit „Henry & Edward“. Rauf Yasit und James Gregg / Weowolf tanzen die existenzielle Auseinandersetzung von zwei Identitäten in einer Person – nach der literarischen Vorlage von Dr. Jekyll und Mr. Hyde (Fr. 10.11., 21 Uhr). Anschließend gibt der Dorstener Rapper 2Seiten ein Konzert (Fr., 10.11., 22 Uhr). Die besten Tänzer der Breakdance-Szene treffen sich am Samstag, 11. November, um 18 Uhr in den Flottmann-Hallen beim 19. Ruhrpottbattle.

Sieben Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren haben sich mit der urbanen Tanzszene des Ruhrgebiets auseinandergesetzt. Nun feiert das erste Stück des jungen HipHop-Tanztheater-Ensembles seine Premiere (So., 12.11., 16 Uhr, Flottmann-Hallen). Im HipHop-Tanzlabor kommen urbane Künstler zusammen und präsentieren tänzerische Kurzchoreographien. (So, 12.11., 19 Uhr, Zeche 1).

Einzeltickets an der Abendkasse oder Reservierung unter tickets@pottporus.de. Das gesamte Programm als PDF. 

Robozee tanz "Le Sacre du Printemps". ©Oliver Lock

Robozee tanz „Le Sacre du Printemps“. ©Oliver Lock