Newsticker

143 LED-Herzen über Akzeptanz, Toleranz und Liebe

Verschiedene Projekte in der Ausstellung "Herzliche Begegnungen"

Schönes LED-Herz aus der Ausstellung Schönes LED-Herz aus der Ausstellung "Herzliche Begegnungen". © Frank Dieper, Stadt Herne.

800 weiße LED-Herzen wurden an Kinder, Jugendliche und Erwachsene verteilt. 143 der glühenden Organe sind zurück gekommen – gestaltet mit Schriften, bunten Zeichnungen und Aufklebern zum Thema Akzeptanz, Toleranz und Liebe. Zu sehen sind sie ab Sonntag, 4. März, in einer Ausstellung im Schloss Strünkede unter dem Titel „Herzliche Begegnungen“.

  • Die gestalteten Herzen im Turmzimmer des Schlosses. © Frank Dieper, Stadt Herne

 Initiiert hat die Aktion Tuncay Nazik, Jugendleiter und stellvertretender Imam der Islamischen Gemeinde Röhlinghausen. „Es gibt so viele schlechte Nachrichten“, sagt Nazik, „deshalb haben wir uns überlegt, auch mal gute Nachrichten einzubringen.“ Die Aktion wurde von der Islamischen Gemeinde, aber auch von christlichen Gemeinde, von Kitas und Jugendorganisationen unterstützt. „So viel Liebe und Gefühl stehen im Wettbewerb!“ sagt Nazik. Die am schönsten gestalteten Herzen wurden prämiiert und stehen gesondert in einer Ecke des Glockenzimmers im Schloss Strünkede. Alle anderen eingesandten Herz-Objekte werden im Turmzimmer präsentiert. „Über diese Aktion gewinnen wir neue Schlossfans“, unterstreicht Kirsten Katharina Büttner, stellvertretende Leiterin des Emschertal-Museums. „Zahlreiche Jugendliche – deutsche und türkische – sind jetzt ein paarmal hintereinander im Schloss gewesen. Vorher waren sie jedoch noch nie hier.“ Die Hoffnung schwingt mit, dass auch zur Ausstellungseröffnung am Sonntag, 4. März, um 12 Uhr, zahlreiche interessierte Mädchen und Jungen erscheinen. Von 12:30 bis 14:30 Uhr läuft ein offener Workshop „Herzenssachen“, bei dem Herzen gestaltet werden können

Sonntag, 4. März, 12 Uhr, Schloss Strünkede, Glockenzimmer: Eröffnung „Herzliche Begegnungen“.

Ein Teil der Werke entstammt einem Projekt der Kulturmäuse in Marl, an dem Einheimische und Geflüchtete teilnahmen – zum Beispiel die „Blindporträts“ des Künstlers James Larsen, der „Wunder-Wichtig-Würfel“ und die Frauengedichte auch langen Papierbahnen. Außerdem wird das Jugendprojekt „Rosas danst Rosas“ präsentiert. Neun Jugendliche nahmen an diesem Projekt der Kulturmäuse Interkulturell anlässlich der Ausstellung „Zwischen allen Stühlen“ teil. Es entstand ein Tanzfilm mit Stühlen, der auch You Tube hochgeladen werden soll. Von 15 bis 17 Uhr läuft der Tanzworkshop mit Melike (ab 16 Jahren) im Roten Saal.