Newsticker

Buchhandlung packt Weihnachtspäckchen

Spendenaktion im 4. Jahr

Julia Schötz, Leiterin der Buchhandlung in Herne, freut sich über die zahlreichen Buchspenden. ©Thomas Schmidt, Stadt Herne

Zahlreiche Kunden sind dem Aufruf der Mayerschen Buchhandlung gefolgt und haben Bücher gespendet. Die Caritas Herne und die Diakonie Recklinghausen können sich nun über die weihnachtlich verpackten Geschenke für kleine und große Buchliebhaber freuen.

Gut 300 Bücher kamen zusammen – von Autoren wie Michael Ende, Astrid Lindgren oder Bestseller-Titel wie „Die drei Fragezeichen“. Geeignet ist die Literatur für kleinere Schulkinder, aber auch für Jugendliche. Jedes Buchgeschenk ist mit einem Kärtchen gespickt, das neben Titel und Autor auch das empfohlene Alter aufführt. „Unsere Aufgabe war es, die Geschenke schön weihnachtlich zu verpacken“, sagt Julia Schötz, Leiterin der Buchhandlung in Herne. Einige Besucher allerdings lieferten ihre Gabe auch schon verpackt ab. „Manche  Kunden kauften zwei Bücher und gaben das zweite für die Aktion ab“, so Schötz. Die Motivation an der Aktion, die bereits zum vierten Mal veranstaltet wird, beschreibt Schötz so: „Wir starten den Spendenaufruf aus Spaß an der Freude. Um Weihnachten etwas Gutes zu tun.“ Natürlich geht es auch immer um den Nutzen der Geschenke: Jedermann weiß, Lesen bildet und schärft die Sprache.

Die Bücher in Empfang nahmen Ansgar Montag von der Caritas, Nadine Reiners vom Förderverein der Offenen Ganztagsschule und von Mete Topcu von der Diakonie in Recklinghausen.

buchspende_mayersche_copyright_Thomas_Schmidt_Stadt_Herne_003

Mete Topcu und Nadine Reiners richten ihr Augenmerk auch auf migrationsstarke Schulklassen. ©Thomas Schmidt, Stadt Herne