Newsticker

Cranger-Kirmes-Cup wird volljährig

Das Fußballturnier gibt es in diesem Jahr zum 18. Mal

© Anja Gladisch, Stadt Herne

Beim Cranger-Kirmes-Cup, der nun bereits zum 18. Mal vom SV Sodingen organisiert wird, treten vom 20. bis zum 29. Juli 2017 acht Mannschaften gegen einander an. Titelverteidiger ist der TSV Marl-Hüls.

„Der Cranger-Kirmes-Cup ist eines der bestdotiertesten Amateurturniere im Ruhrgebiet während der Sommerpause“, erklärt Paul Winger vom SV Sodingen beim Pressegespräch am Mittwoch, 5. Juli. Denn die Mannschaft, die den ersten Platz belegt, bekommt 3000 Euro, für den zweiten Platz gibt es 1000 Euro und für den dritten Platz 750 Euro. Dazu werden der beste Torwart sowie der beste Spieler des Turniers prämiert, wie Tim Eibold, sportlicher Leiter bei SV Sodingen, erklärt.

Die Organisatoren und Unterstützer des Cranger-Kirmes-Cups freuen sich auf das Turnier. © Anja Gladisch, Stadt Herne

Die Organisatoren und Unterstützer des Cranger-Kirmes-Cups freuen sich auf das Fußballturnier. © Anja Gladisch, Stadt Herne

Gespielt wird das Turnier im Glück-Auf-Stadion (Am Holzplatz). Wer sich die attraktiven Partien nicht persönlich anschauen kann, der hat die Chance, die Spiele im Internet – unter www.fupa.net – live zu sehen. Hier werden sie übertragen. 2500 Zuschauer gab es beim vergangenem Turnier. In diesem Jahr hoffen die Veranstalter auf noch mehr Gäste. „Ich wünsche dem Turnier gutes Wetter, faire und spannende Spiele und möglichst keine roten Karten“, so Winger weiter. Gespielt wird in zwei Gruppen, die nach Sponsoren benannt sind: Herner Sparkasse und Stadtwerke Herne. Auf ein schönes und faires Turnier mit möglichst vielen Toren freut sich auch Werner Friedhoff als zuständiger Fachbereichsleiter für die Cranger Kirmes.

Herner Sparkasse: Spvgg. Erkenschwick, SC Hassel 1919, TSV Marl-Hüls, TuS Haltern

Stadtwerke Herne: SC Westfalia Herne, SG Castrop-Rauxel, SV Sodingen 1912, DSC Wanne-Eickel

Das erste Spiel beginnt am 20. Juli um 17.45 Uhr: Spvgg. Erkenschwick : SC Hassel. Das Endspiel ist am Samstag 29. Juli um 18 Uhr. Hier geht’s zum Spielplan.

Anja Gladisch