Newsticker

Erste Ausbildungsmesse im Herner City Center

Ausbildungsplätze

Erste Ausbildungsmesse im City Center ©Frank Dieper, Stadt Herne

Es ist voll im City Center: Immer wieder kommen Gruppen von Jugendlichen, schauen sich die 15 Stände an, bleiben stehen, stellen Fragen und lassen sich verschiedene Ausbildungsberufe erklären. Am Freitag, 16. März 2018, läuft die erste Ausbildungsmesse im City Center.

  • An 15 Ständen konnten sich Jugendliche über verschiedene Berufe informieren. ©Frank Dieper, Stadt Herne

Selbst ausprobieren

Die jungen Besucher kommen vorwiegend von den beiden Herner Berufskollegs und wollen im Sommer eine Ausbildung beginnen – aber was für eine? Um einen Einblick in den Arbeitsalltag zu geben, haben Dachdecker vor dem City Center einen Stand zum Mitmachen aufgebaut. Dort können Jugendliche verschiedene Werkzeuge und Materialien kennen lernen und ausprobieren. Wer möchte, kann mit einem Hammer Schieferplatten bearbeiten.

Auswahl zwischen verschiedenen Handwerksberufen

Im City Center haben weitere Handwerksbetriebe ihre Stände aufgebaut und informieren zum Beispiel über den Beruf des Metallbauers, über Klima- und Kältetechnik, Elektro-Berufe und über den Beruf als Maler und Lackierer. „Hier stehen Handwerksbetriebe Rede und Antwort, die alle Auszubildende suchen. Sie alle können über die Chancen informieren, die es im Handwerk gibt – und die sind deutlich vielfältiger, als man sich das vorstellt“, kündigt Martin Klinger, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Herne – Castrop-Rauxel an.

Von Büro bis Schwimmbad und Feuerwehr

Auch wer keinen handwerklichen Beruf erlernen will, kann hier fündig werden. Zum Beispiel suchen viele Betriebe Bürokaufleute, Versicherungen sind vor Ort, das Wananas bildet unter anderem Sport- und Fitnesskaufleute aus und Fachangestellte für Bäderbetriebe. Orientierung bietet die Arbeitsagentur, die vor Ort Schüler berät. Auch die Stadt Herne ist auf der Messe vertreten und stellt Berufe rund um die Stadtverwaltung vor. Außer Verwaltungsfachangestellten werden dort auch Fachinformatiker, Feuerwehrleute, Gärtner und vieles mehr ausgebildet. Hernes Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda betont: „Ausbildung ist cool. Ausbildung ist wichtig. Wer eine Ausbildung abgeschlossen hat, findet leichter eine Arbeit. Menschen ohne Ausbildung haben es schwerer. Deswegen ist die Hauptsache, man sucht sich etwas aus und macht sich auf den Weg in eine Ausbildung.“

Nina-Maria Haupt