Newsticker

Faire Woche 2018 in Herne und Wanne-Eickel

Gesucht werden: noch weitere Angebote

Sepideh Raissadat aus dem Iran bestreitet die Auftaktveranstaltung. © Roshanak-Bahramlou Sepideh Raissadat aus dem Iran bestreitet die Auftaktveranstaltung. © Roshanak-Bahramlou

„Gemeinsam für ein gutes Klima“ lautet das Motto der Fairen Woche vom 14. bis 30. September  in Herne und Wanne-Eickel. Einige Veranstaltungen stehen bereits fest. Die Zeit-Journalistin Petra Pinzler und ihr Mann Günter Wessel werden ihr aktuelles Buch „Vier fürs Klima: Wie unsere Familie versucht, CO2-neutral zu leben“ vorstellen.

Die Herner Filmwelt zeigt in einer Sonderaufführung den Al-Gore-Film „Immer noch eine unbequeme Wahrheit – unsere Zeit läuft“. Bei einer Fairtrade-Kochshow werden bekannte Herner ihr Können am Herd demonstrieren und zum Auftakt wird das Trio von Sepideh Raissadat moderne Klänge aus dem Iran präsentieren.

Wer macht noch mit?

Das Eine Welt Zentrum Herne und die Steuerungsgruppe Fairtrade-Stadt Herne sucht für das weitere Programm noch Initiativen, Organisationen, Unternehmen und engagierte Bürgerinnen und Bürger, die sich mit Angeboten an der Fairen Woche in Herne beteiligen möchten. „Fairer Handel leistet schon heute ein Beitrag für mehr Gerechtigkeit und Klimaschutz weltweit“, so Markus Heißler, Koordinator der Fairen Woche. Im letzten Jahr haben über dreißig Organisationen, Einrichtungen und Unternehmen die Faire Woche unterstützt. Auch in diesem Jahr soll wieder mit einem gemeinsamen Programm in der Öffentlichkeit auf die Faire Woche geworben werden. Anmeldeschluss für die Aufnahme in das Programmheft ist der 20. Juli. 2018. Anregungen und Aktionsideen finden sich unter www.fairewoche.de. Möglichkeiten gibt es viele: Verkostungen, Gottesdienste, Vorträge, Podiumsdiskussionen, faire Fußballturniere, Projekttage in Schulen und vieles mehr.

Weitere Infos

Weitere Informationen sowie das Anmeldeformular gibt es auf der Seite des Eine Welt Zentrums Herne unter www.ewz-herne.de . Als Ansprechpartner steht Eine-Welt-Promotor Markus Heißler zur Verfügung: Telefon 0 23 23 / 994970, E-Mail: mheissler@kk-ekvw.de.

Zum Hintergrund: Seit Juni 2011 ist Herne internationale Fairtrade-Stadt. Der Faire Handel unterstützt die Hilfe zur Selbsthilfe in Entwicklungsländern, leistet einen Beitrag gegen ausbeuterische Kinderarbeit und gilt als eine der effektivsten Formen der Entwicklungszusammenarbeit.