Newsticker

FAKT AG entwickelt RAG-Gelände

Neue Perspektiven für Bergbaustandort

Die FAKT AG aus Essen hat in einem Pressegespräch am Donnerstag, 28. September 2017, angekündigt, das RAG-Gelände am Shamrockring in den kommenden Jahren zu einem neuen Quartier zu entwickeln.

Die für Herne positive Nachricht haben im RAG-Casino, der alten Villa des Herner Bergbaupioniers William Thomas Mulvany, Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda, Fakt AG-Vorstandsvorsitzender Prof. Hubert Schulte-Kemper, und RAG-Chef Bernd Tönjes vermittelt.

Auf dem 10 Hektar großen Gelände in Herne plant die FAKT AG laut Schulte-Kemper viel in den bestehenden Gebäuden zu realisieren. Vorgesehen sind unter anderem Büroflächen und Gastronomie. Aber auch Erweiterungsbauten sind angestrebt, beispielsweise in Form von familiengerechtem Wohnungsbau und Altenresidenzen. Ebenfalls vorgesehen ist ein Parkhaus samt modernsten Lademöglichkeiten für Elektrofahrzeuge und eine Kita. „Auch das Thema Hotel haben wir im Blick“, so Schulte-Kemper.

  • Pressekonferenz im Casino der RAG: v.l.n.r. Bernd Tönjes, Dr. Frank Dudda, Prof. Hubert Schulte-Kemper ©Thomas Schmidt, Stadt Herne

In Herne sieht Schulte-Kemper „ein Klima der Kreativität“. Die Entscheidung für Herne sei binnen kurzer Zeit getroffen worden. Er verriet zudem, dass es bereits zwei große internationale Anfragen zu dem Projekt gebe. Bereits Ende nächsten Jahres soll viel von dem Wandel zu erkennen sein, ein Jahr später dann der Bestand voll vermietet sein.

„Wir knüpfen damit nahtlos an die Nutzung des Geländes durch die Industrie an“, freut sich Oberbürgermeister Dr. Dudda über die große Perspektive für das innenstadtnahe Quartier. „Dort bearbeiten wir Mega-Trends wie Urbanität, Digitalisierung und Globalität“. Die Innovation City setze dafür entsprechende Leitplanken. Er sicherte der FAKT AG die volle Unterstützung der Stadt für das zukunftsweisende Vorhaben zu.

Die RAG sitzt bereits seit 1968 mit einem Verwaltungsstandort auf dem Areal, das einst Teil der Zeche Shamrock und Standort der Bergbaugesellschaft Hibernia war. Das Unternehmen hatte bereits seinen Umzug nach Essen auf Zollverein angekündigt, der bis Ende 2019 vollzogen sein soll. „Wir freuen uns, dass die FAKT AG in unsere Fußstapfen treten wird“, sagte der RAG-Vorstandsvorsitzende Bernd Tönjes.

Die FAKT AG hat bereits verschiedene große Standorte einer neuen Nutzung zugeführt, beispielsweise die ehemalige Ruhrgas-Hauptverwaltung und das Rheinstahl-Gebäude der ThyssenKrupp AG beide in Essen.