Newsticker

Fingerabdrücke für die Menschenrechte

Amnesty International

Am 10. Dezember 1948 beschloss die Vollversammlung der vereinten Nationen (UNO) die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. daran hat am Montag, 10. Dezember 2018, aus Anlass des 70. Jahrestages die Herner Gruppe von Amnesty International im Herner Rathaus erinnert.

  • 70 Jahre Amnesty International ©Thomas Schmidt, Stadt Herne

Mit Farbe hatten bereits Hernerinnen und Herner ihren Fingerabdruck auf deinem Aufsteller verewigt, der an das Jubiläum und vor allem an die Bedeutung dieser Menschenrechte erinnert. Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda empfing die Vertreterinnen und Vertreter von Amnesty International und gab seinen Daumenabdruck ab. Als für ihn wichtigsten der 30 Artikel benannte der OB den ersten: „Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren. Sie sind mit Vernunft und gewissen begabt und sollen einander im Geist der Brüderlichkeit begegnen“. Dazu erklärte der OB: „Wir stehen fest auf dem Boden dieser Werte. Das ist für uns die zentrale Grundlage“. Der Aufsteller zur Erinnerung an die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte bleibt noch für mehrere Tage im Foyer des Herner Rathauses stehen.