Newsticker

Freundschaft zwischen Luzhou und Herne ist besiegelt

Beide Oberbürgermeister haben die Vereinbarung der freundschaftlichen Zusammenarbeit unterzeichnet

Grund zur Freude im Herner Rathaus: Am Freitag, 27. April 2018, unterzeichneten Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda und Liu Qiang, Oberbürgermeister der chinesischen Stadt Luzhou, eine Vereinbarung der freundschaftlichen Zusammenarbeit.

Der Rat der Stadt Herne hatte sich in seiner jüngsten Sitzung am Dienstag, 17. April 2018, mit großer Mehrheit für eine Städtepartnerschaft mit der chinesischen Stadt Luzhou ausgesprochen. Da die Abstimmungen der Partnerschaftsvereinbarung auf Grund der kurzen Zeit auf die Schnelle nicht möglich war, wurde nun zunächst eine Freundschaftsvereinbarung geschlossen.

Kurz nach 9 Uhr fuhr die chinesische Delegation vor dem Herner Rathaus vor, wo sie vom Herner Oberbürgermeister begrüßt wurde. Experten von RuhrValley, das seinen Sitz in Herne hat, präsentierten den Solarcar „Blue.Cruiser“ bevor es gemeinsam in den Ratssaal ging.

  • Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda präsentiert den Gästen seine Amtskette. ©Thomas Schmidt, Stadt Herne

Im Ratssaal versammelten sich Fraktionsvorsitzende des Herner Rates, Vertreter aus der Wirtschaft und dem Bildungswesen. Auch Franz Müntefering und Landtagsabgeordneter Alexander Vogt waren gekommen, um die chinesischen Gäste zu begrüßen. Videos über Luzhou und die Metropole Ruhr stimmten auf die Zusammenarbeit ein. Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda erklärte in seiner Rede, welcher Wandel im Ruhrgebiet gerade voranschreitet: „Von der Kohle zu einer zukunftsorientierten Region“. Dabei soll auch grüne Infrastruktur eine große Rolle spielen. „Was wir in Luzhou gesehen haben, hat uns sehr beeindruckt“, erinnert Dr. Dudda an die Reise der Delegation. „Wir können die Menschen aus unseren Städten verbinden, damit sie aus dem Kennenlernen neue Kraft schöpfen“, beschreibt das Herner Stadtoberhaupt die Freundschaft.

Oberbürgermeister Liu Qiang sagte in seiner Rede: „Ich freue mich sehr darüber, dass wir heute die Stadt Herne besuchen können. Ich möchte mich auch für den Besuch der Delegation in Luzhou bedanken. Das ist eine starke Basis für unsere Zusammenarbeit.“ Er lobte die Herner Kultur und die Wirtschaftsstärke. Gemeinsam habe man viel Entwicklungspotenzial.

Gemeinsam haben die beiden Oberbürgermeister die Vereinbarung der freundschaftlichen Zusammenarbeit unterzeichnet. Im Anschluss haben sich die Gäste noch in das Ehrenbuch der Stadt Herne eingetragen. Als Präsent überreichte der Oberbürgermeister unter anderem ein Trikot von Borussia Dortmund sowie ein Bild des Herner Rathauses.

Luzhou hat fünf Millionen Einwohner und liegt in der Provinz Sichuan. Diese hat über 90 Millionen Einwohner und befindet sich im Südwesten Chinas. Die Provinz verfügt über eine Repräsentanz in Düsseldorf. Seit bald 30 Jahren besteht eine enge Verbindung zwischen Sichuan und Nordrhein-Westfalen. Im Dezember vergangenen Jahres war eine hochrangig besetzte Gruppe aus Luzhou zu Gast in Herne. Im Rahmen des Austauschs sprach Luzhou eine Einladung an die Stadt Herne zu einem Besuch aus. Dieser Einladung ging eine Herner Delegation vor Ostern nach. Neben Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda gehörten Vertreterinnen und Vertreter der Fraktionen im Rat der Stadt Herne, der neue Geschäftsführer der Herner Wirtschaftsförderungsgesellschaft, Holger Stoye, sowie Wissenschaftler, Mediziner und Mitglieder von Wirtschaftsverbänden der Delegation an. Luzhou ist Anrainerin des Yangtze mit einem entsprechend großen Hafen. Neben klassischer Industrie in den Bereichen Erdöl, Erdgas und Bergbau sowie Spirituosen verfolgt Luzhou – wie Herne auch – eine Strategie der Zukunftsorientierung.

Anja Gladisch