Newsticker

Gesundheitswoche erfolgreich gestartet

Feier im Kulturzentrum zum 30. Geburtstag

Eröffnung der 30. Herner Gesundheitswoche ©Thomas Schmidt, Stadt Herne

Mehr als 300 Gäste sind am Montagabend ins Kulturzentrum gekommen, um den 30. Geburtstag der Herner Gesundheitswoche zu feiern. Die Feuerwehrband „Kanal 499“ sorgte dabei nicht nur zum Auftakt für gute Stimmung.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger, Veranstalter, Sponsoren, verschiedene Akteure aus der Gesundheitsbranche und viele mehr hörten Bürgermeister Erich Leichner zu, der die Grußworte der Stadt Herne überbrachte. „Im Namen der Stadt Herne und im Namen des Oberbürgermeisters Dr. Frank Dudda gratuliere ich allen Beteiligten“, so Leichner. Was am 13. Februar 1989 erstmals von Willi Pohlmann eröffnet wurde, ist zu einem sehr erfolgreichen Format gewachsen. „Die positive Bilanz macht Hoffnung für die Zukunft“, sagte der Bürgermeister.

  • Eröffnung der 30. Herner Gesundheitswoche ©Thomas Schmidt, Stadt Herne

Das Motto „ Gesundheit für alle“ würde zeigen, dass es dabei um alle Menschen geht: Denn jeder habe ein Recht auf ein gesundes Leben.

Im Anschluss an die Grußworte des Bürgermeisters eroberten zehn Kinder der St. Elisabethgruppe den Platz vor der Bühne und zeigten ihre Tanzshow „Nobody’s perfect“. Danach heizte Britta Lewalski den Zuschauern mit Kapow ein. Bei der sportlichen Mitmach-Aktion konnten sich alle Freiwilligen zu lauter Musik auspowern. Der Showtanz der Trixi-Ballett- und Musicalschule NRW stieß beim Publikum auf Begeisterung. In glänzenden Kostümen und mit zur Musik abgestimmter Foto-Show präsentierten die Mädchen ihr tänzerisches Talent.

Thomas Schlüter, Leiter des Zentrums für Prävention, Therapie, Rehabilitation und sportmedizinische Diagnostik am St. Anna Hospital, thematisierte in seinem Vortrag Bewegung im Alltag. „Prävention ist eine Querschnittsaufgabe in allen Lebensbereichen“, sagte der Experte. Auch Gesundheit sei von vielen verschiedenen Einflussfaktoren abhängig. Wichtig sei, dass man ein gewisses Maß an Eigeninitiative mitbringe.

  • Beatrix Zschech freute sich auf den Auftritt ihrer Trixis. ©Thomas Schmidt, Stadt Herne

Es folgte eine Darbietung am Tuch von Anna Reznik. In einem filmischen Rückblick wurde die Entwicklung der Herner Gesundheitswoche dargestellt. Im Interview mit Moderatorin Katja Leistenschneider sprachen die Gleichstellungsbeauftragte Sabine Schirmer-Klug und Ina Losch-Schröder vom Volkshaus Röhlinghausen über die Angebote in Herne sowie geschlechterspezifische Gesundheitsprävention.

Die Herner Gesundheitswoche läuft noch bis zum 18. März. Das Programm beinhaltet mehr als 200 Veranstaltungen: www.herne.de.