Newsticker

Großer Aktionstag: Herne fit!

Am 15. Mai wird es auf dem Rathausvorplatz sportlich

Viele Mitmachaktionen, Informationsstände und ein buntes Bühnenprogramm werden am Montag, 15. Mai 2017, von 10 bis 14 Uhr auf dem Herner Rathausvorplatz geboten. „Herne fit!“ heißt die Veranstaltung, die von Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda ins Leben gerufen wurde. Stargast ist Klaus Eder, der Chef-Physiotherapeut der Deutschen Fußballnationalmannschaft.

Um 12 Uhr wird Klaus Eder gemeinsam mit Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda von der Moderatorin Ann-Kathrin Krügel interviewt. Danach hält der Physiotherapeut einen Vortrag im Ratssaal, in dem es darum geht, wie sich Angestellte trotz Vollzeitbeschäftigung am Schreibtisch fit halten können. „Ich glaube, er wird uns viele gute Übungen nennen können“, erklärte der Oberbürgermeister bei einem Pressegespräch am Dienstag, 2. Mai, im Rathaus. Alle Interessierten sind willkommen: „Es ist eine kostenlose Veranstaltung für alle Bürgerinnen und Bürger.“

  • Vorfreude auf einen sportlichen Tag: Gemeinsam mit vielen Partnern und Akteuren stellt die Stadt Herne diese Veranstaltung auf die Beine. © Thomas Schmidt, Stadt Herne

Start der Veranstaltung ist bereits um 10 Uhr, wie Eduard Belker vom Fachbereich Öffentliche Ordnung und Sport erzählte. Dann werden auch Schülerinnen und Schüler vor Ort sein, um den Vormittag aktiv zu gestalten. Unter anderem beteiligt sich die Grundschule Berliner Platz. Aber es gibt auch Angebote für ältere Bürgerinnen und Bürger: „Die Verkehrswacht bietet eine Art Rollatorenparcours an“, sagte Dr. Katrin Linthorst von der Abteilung Gesundheitsförderung und -planung. Aber auch die wewole Stiftung bringt sich ein. Ebenso sind die AOK, die IKK und die Barmer dabei.

Dass es auf der Bühne Zumba zum Mittanzen gibt, dafür hat der Stadtsportbund (SSB) gesorgt. „Wir sind gerne bei der Aktion dabei“, sagte Hans Peter Karpinski vom SSB.  Und damit niemand hungrig oder durstig ist: Wasser gibt es für Teilnehmer kostenlos. Die beteiligten Krankenkassen verteilen Obst. So ist nicht nur für genug Bewegung gesorgt, sondern auch für gesunde Ernährung.

Anja Gladisch