Newsticker

Imkerverein Herne wird 80 Jahre

"Reifer Wabenhonig im Frühsommer." ©Imkerverein Herne

Der Imkerverein Herne feiert in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag. In einer Pressemitteilung liefert Günter Habijan noch einmal einen geschichtlichen Rückblick und wirbt für das „süße“ Hobby:

„Der Imkerverein Herne besteht seit dem 3. April 1938 als selbstständiger Verein. Damals waren es erst nur 12 Imker mit 75 Bienenvölkern. Davor gehörten die Herner Imker der Ortsfachgruppe (OFG) Bochum an, wie man zur damaligen Zeit sagte, und gleichzeitig bestand weiterhin eine Zugehörigkeit zur Kreisfachgruppe Bochum und zur Landesfachgruppe Westfalen in Münster. Die Entfernung zu den Versammlungen und andere Gründe spielten für die Trennung eine Rolle. Der erste Vorsitzende war Otto Dräger, von Beruf Polizeibeamter. Die älteren Imker waren schon über 30 Jahre Mitglied im Bochumer Verein, und so gesehen wird die Imkerei in Herne schon über 100 Jahre betrieben. Heute besteht der Imkerverein Herne also schon 80 Jahre und hat 100 Mitglieder mit ca. 560 Völkern. Das ist eine enorme Steigerung mit einem Trend nach oben.  Die Imkerei ist für die meisten Imker ein Hobby mit einem kleinen, süßen Ertrag. Bienen sind aber insbesondere für Nutzpflanzen als Bestäuber sehr wichtig, das wird oft vergessen. Die Imker haben die Hauptaufgabe auf die Bienengesundheit zu achten und die Varoa-Milbenplage so gering wie möglich zu halten. Darauf werden Nachwuchs- oder Jungimker in Lehrgängen oder von den älteren Mitgliedern im Imkerverein Herne vorbereitet. Jungimker sind immer willkommen; das Alter spielt dabei keine Rolle.“

Weitere Infos unter: http://imkerverein-herne.de/