Newsticker

In Plutos Wunderland

Neue Kindertagespflege in Wanne eröffnet

Lilly probiert aus, was sie mit einem Blatt Papier anstellen kann. © Frank Dieper, Stadt Herne

Sieben Kinder sitzen mit ihren Tagesmüttern auf dem Fußboden, singen, klatschen und lachen. „Nochmal“, rufen die Kinder. Also singen sie nochmal. Dann noch einmal schneller und schließlich ganz langsam. Nach dem Singen bauen die Kleinkinder einen Turm, Johann möchte auf den Arm, Lilly erforscht  ein Blatt Papier und schaut, wie es sich knicken lässt.

Platz für neun Kleinkinder

In Plutos Wunderland werden bis zu neun Kinder unter drei Jahren tagsüber betreut. Die neue Großtagespflege an der Plutostraße 122 ist seit Anfang des Jahres in Betrieb. Hier arbeiten Sabine Schaaf-Callenberg, Svenja Karolewski und Margarete Hammerer, drei selbstständige Tagespflegepersonen,  in frisch renovierten Räumen. In einem krabbeln und spielen die Kinder, in einem anderen Raum stehen weiche, abgerundete Betten, die wie kleine Nester aussehen. Hier können die Kinder Mittagsschlaf halten. Von 7 bis 15 Uhr hat Plutos Wunderland geöffnet, an fünf Tagen pro Woche. Insgesamt gibt es 115 Quadratmeter für die kleinen Entdecker, dazu kommt eine große Terrasse mit Geländer, auf der sie bei gutem Wetter spielen. Ein wenig ist es wie in einem kleinen, familiären Kindergarten: Jedes Kind hat sein eigenes Fach im Flur, einen beschrifteten Zahnbecher im Bad und einen Haken für Regenhose und –jacke.

  • Margarete Hammerer mit Johann. © Frank Dieper, Stadt Herne

Ausgestattet wie ein Kindergarten

Hell sind die Räume und bunt, auf dem Boden liegen Kissen und Kuschelecken, Platz zum Toben ist genug und an den Wänden sind bunte Zahlen und Bilder zu sehen. Das neue Schild am Eingang hat schon eine Menge Aufmerksamkeit bekommen: „Viele Leute, die hier wohnen, klingeln bei uns oder rufen an“, erklärt Schaaf-Callenberg, die seit acht Jahren Tagesmutter ist. Lange hat sie von zuhause aus gearbeitet, aber jetzt sind ihre eigenen Kinder groß und es ist Zeit, etwas Neues anzufangen. „Ein halbes Jahr haben wir Vollpower gegeben. Wir sind jeden Tag hier gewesen, haben eingerichtet, vorbereitet und Anträge ausgefüllt. Dabei haben wir viel mit Frau Jäger zusammen gearbeitet. Das Jugendamt unterstützt einen schon gut, es ist immer ein Ansprechpartner da“, erzählt Schaaf-Callenberg. „Es war ein Abenteuer, aber ich würde es immer wieder so machen.“

Drei Tagesmütter ergänzen sich

Begonnen hat sie das Abenteuer mit Svenja Karolewski. Die beiden Freundinnen wollten sich zuerst zu zweit selbstständig machen. Dann lernte Karolewski, die gelernte Kinderpflegerin ist, bei der Qualifizierung zur Tagespflegeperson Margarethe Hammerer kennen. „Die Zusammenarbeit klappt super, wir ergänzen und gut“, finden die drei. Jeden Tag kochen sie frisch, spielen mit den Kindern, gehen mit ihnen nach draußen.

Bis Juli 2018 sind alle Betreuungsplätze belegt, ab August ist ein Platz in Plutos Wunderland frei. Wer einen Betreuungsplatz sucht oder wer selbst Tagespflegeperson werden möchte, kann sich beim Jugendamt, Ulrike Jäger melden unter ulrike.jaeger@herne.de oder unter Telefon 02323/ 16 31 76. Auch der Herner Tageseltern e.V. berät Interessierte. Zu erreichen ist der Verein unter herner-tageseltern.de und unter Telefon 02323/ 3 98 60 54.

Nina-Maria Haupt