Newsticker

Kinder gestalteten Bibeln

Ausstellung in der Stadtbibliothek Herne-Mitte

Bunt und originell - di Kinderbibeln in der Stadtbibliothek. ©Frank Dieper, Stadt Herne. Bunt und originell - di Kinderbibeln in der Stadtbibliothek. ©Frank Dieper, Stadt Herne.

Eine besondere vorweihnachtliche Ausstellung gibt es von noch bis Donnerstag, 14. Dezember 2017, in der Kinder- und Jugendbibliothek Herne-Mitte am Willi-Pohlmann-Platz: Neun evangelische Kindertagesstätten aus Herne-Mitte zeigen eine Woche lang Bibeln, die von den Kindern gefertigt wurden.

  • Sie haben Kinderbibeln gestaltet: Ausstellung in der Stadtbibliothek Herne-Mitte. ©Frank Dieper, Stadt Herne.

Zum Lutherjahr 2017 wurden sogar in allen 27 evangelischen KiTas in Herne, Wanne-Eickel und Castrop Bibeln von den Kindern und pädagogischen MitarbeiterInnen erstellt. Jede Einrichtung bastelte ein Jahr lang ihr „Buch der Bücher“. Nach einer eintägigen Ausstellung in der evangelischen Kreuzkirche wird nun eine kleine Auswahl in der Stadtbibliothek Herne-Mitte präsentiert.

„Vor der Reformation war die Bibel ein fremdes Buch. Nach Luther konnten die Menschen das Buch in ihrer Sprache lesen“, sagte Superintendent Reiner Rimkus. „Nun können die Kinder sich in ihre selbst gefertigten Bibeln vertiefen und die darin enthaltenen Geschichten bleiben in der Erinnerung.“ Das Ergebnis ist vielgestaltig – Bibeln in kleineren und größeren Formaten, in Leder oder Karton, gebunden oder geheftet, handschriftlich oder gedruckt, ausgewählte biblische Geschichten von der Kreuzigung bis zu Jesu Auferstehung. „Wichtig ist, dass die Bibel im Alltag dazu gehört“, sagt Elisabeth Weyen von der Geschäftsführung der evangelischen Kindergartengemeinschaft. Auch muslimische Kinder hätten gerne mitgemacht. Das Ziel sei allerdings nicht die Missionierung, sondern dass die Kinder die Religion kennen lernen.