Newsticker

Kohle, Reisen und Meer beim Strünkeder Sommer

Kultur, Kunst und Kohle

In diesem Jahr bietet der Strünkeder Sommer gleich mehrere kulturelle Höhepunkte. Über 20 Veranstaltungen für Kinder und Erwachsene, von Theater bis Kino, von Ausstellungen bis Kleinkunst, von Musik bis Familienfest stehen im Programm. Dabei ziehen sich zwei Themen durch den Sommer: Zum einen das Ende des Steinkohlebergbaus im Ruhrgebiet, das unter anderem mit der Verhüllung des Schlosses mit Kohlesäcken zelebriert wird. Zum anderen Meer und Reise, was sich in verschiedenen Theaterstücken zeigt.

Kunst und Kohle zum Abschied vom Bergbau

„Das Highlight wird die Verhüllung des Schlosses sein“, ist sich Marina Hummel vom Kulturbüro sicher. Der ghanaische Künstler Ibrahim Mahama hüllt Schloss Strünkede vom 5. Mai bis zum 16. September 2018 in Kohlesäcke ein. Das Kunstwerk soll an das Ende der Kohleförderung im Ruhrgebiet erinnern. Gleichzeitig signalisieren die Jutesäcke aus aller Welt, dass die Steinkohle nun aus anderen Ländern kommt und dort teilweise unter viel schlechteren Bedingungen gefördert wird.

  • Salon- und Caféhaus-Musik macht das Salonensemble Cantabile. © Cantabile

Kino im Schlosshof und Familienfeste

Im Programm finden sich auch bewährte Highlights: An vier aufeinanderfolgenden Tagen, vom Mittwoch, 15. August, bis Samstag, 18. August 2018, ist wieder Open-Air-Kino im Schlosshof angesagt. Welche Filme gezeigt werden, ist noch offen. Sicher ist aber, dass ein Blockbuster dabei sein wird, ein Familienfilm, ein Kinderfilm.

Gleich mehrere Familienfeste locken in Schloss und Park. Die Mitglieder des Baukauer Turnclubs zeigen ihr Können. Und sowohl am internationalen Museumstag als auch am Tag des offenen Denkmals werden die Besucher eingeladen, sich einer fachkundigen und unterhaltsamen Führung durchs Museum anzuschließen.

Theater rund ums Meer

Kostenfrei ist der Eintritt zu den Kindertheater-Aufführungen. Ob die drei Schweine oder die sieben Geißlein es mit dem bösen Wolf aufnehmen, ob ein alternder Froschkönig um seine Erlösung bangt oder Hans im Glück sich seine eigene, glückliche Welt baut – die ausgewählten Stücke sind pfiffig und aktuell inszeniert.

Rund um das Meer spielen die Kindertheater-Stücke vom Fischer und seiner Frau, Maritime und die Hochseilakrobaten Los Filonautas mit ihrem Abenteuer „Gestrandet“. Denn das Meer spielt den ganzen Sommer über eine Rolle. Für Erwachsene gibt es Shakespeares „Der Sturm“ zusammen mit Jules Vernes „20.000 Meilen unter dem Meer“. Die mysteriöse Inszenierung mit Kapitän Nemo und seinen Unterwassergeistern wartet mit Live-Musik auf. Die Protagonisten kämpfen gegen Seeungeheuer und Plastiktüten, finden das sagenumwobene Atlantis und das Wrack der Rainbow Warrior – vielleicht.

  • Pressegespräch zum Strünkeder Sommer 2018. ©Thomas Schmidt, Stadt Herne

Salsa, Folk und Salonmusik

Musikalisch geht die Reise weiter: Mit dem Salonensemble Cantabile geht es in die 20er Jahre, bei Folk und Rock im Schloss lassen die Kilkenny Band, Five Alive’O und Paddy goes to Holyhead irisches Flair aufkommen. Und bei der Cubanischen Nacht gibt es Musik in der Tradition des Buena Vista Social Club und einen Salsa-Tanzkurs für Einsteiger. Die Konzerte werden an drei aufeinanderfolgenden Wochenenden im August auf die Bühne im Schlosshof gebracht.

Händler, Ritter und Narren belagern das Schloss

Den Abschluss des Strünkeder Sommers macht traditioneller Weise das Mittelalter-Spektakel von Freitag, 7. September, bis Sonntag 9. September 2018. Ritter, Narren und Gefolgsleute verwandeln Schloss und Park in eine mittelalterliche Szenerie. Am Freitag beginnt der Abend mit einem Konzert der Mittelalter-Rock-Band Feuerschwanz. Am Sonntag kann beim Tag des offenen Denkmals auch das Schloss besichtigt werden.

Das vollständige Programm gibt es hier. Der Vorverkauf hat bereits begonnen.