Newsticker

Mondpalast-Intendant schwingt Kleisterbesen

120 Großplakate werben für "Der zerdepperte Pott"

Marvin Boettcher klebt Plakate für die Premiere. © Arne Pöhnert - Mondpalast Marvin Boettcher klebt Plakate für die Premiere. © Arne Pöhnert - Mondpalast

Selbst ist der Mann. Mit Kleistereimer, Leiter und Besen begleitete Marvin Boettcher (30), geschäftsführender Intendant des Mondpalasts von Wanne/Eickel eine ganz besondere Premiere. Erstmals in der Geschichte von Deutschlands großem Volkstheater macht der Mondpalast auf mehr als 120 riesigen Plakatwänden im Ruhrgebiet auf die Premiere der neuen Komödie „Der zerdepperte Pott“ am Donnerstag, 19. Oktober, aufmerksam.

Das Plakat-Triptychon wirbt gleichzeitig für die charmante Schwester des Mondpalasts, den RevuePalast Ruhr auf Zeche Ewald in Herten, dessen neue Show „Perlen der Travestie“ fulminant gestartet ist. Da hielt es den jungen Theatermann nicht länger am Boden, er kletterte unerschrocken auf die hohe Leiter und kleisterte munter mit. Zu sehen sind die Plakate, gestaltet von der Designagentur WerkKontor in Bochum-Wattenscheid, an jeweils zehn Tagen Ende September und Mitte Oktober – aufmerksamkeitsstark platziert – in Castrop-Rauxel, Datteln, Dorsten, Dortmund, Essen, Gladbeck, Haltern, Herten, Marl, Mülheim, Oer-Erkenschwick, Recklinghausen und Waltrop.

Möglich wurde die aufwändige Werbekampagne, die die Stratmann-Häuser im Revier noch bekannter machen soll, durch die Zusammenarbeit des Mondpalasts mit dem Kartendienstleister AD Ticket mit Sitz in Frankfurt, der sich mit hochwertigen Marketing-Aktionen für die Kooperation bedankt. Marvin Boettcher: „Anfang 2017 haben wir neue Möglichkeiten im Online-Ticketing geschaffen. Der Erfolg gibt uns Recht: Seitdem nutzen immer mehr Gäste jeden Alters die Möglichkeit, ihr Lieblingsstück in aller Ruhe zuhause online zu buchen. Im Netz suchen sie sich den passenden Platz aus und drucken ihr Ticket aus, um beim Einlass Wartezeiten zu vermeiden.“

Weitere Informationen: www.mondpalast.com