Newsticker

Neuer Bewegungsparcours eröffnet

Zwei neue Aktivflächen im Eickeler Park

Martin Kortmann und Kai Gera in Aktion. Foto: Michael Paternoga, Stadt Herne

Die beiden neuen Aktivflächen im Eickeler Park kommen bei den Bürgerinnen und Bürgern an: So war zumindest der Eindruck während der offiziellen Eröffnung durch Martin Kortmann. Denn kaum hatte der Bezirksbürgermeister den offiziellen Startschuss gegeben, stand auch schon eine Senioren (86) mit Unterstützung ihrer Tochter auf einer schwebenden Plattform, um das Gleichgewicht zu halten.

Es war genau der Anblick, auf den die Mitglieder der Bezirksvertretung Eickel und die Mitglieder des Sportausschusses gehofft hatten. „Wir würden uns freuen, dass die Bürgerinnen und Bürger den Bewegungsparcours nutzen und ihre Gesundheit stärken“, sagte Kortmann im Bereich zwischen Kinderspielplatz und Minizoo. Dort stehen jetzt sechs moderne Outdoor-Sportgeräte, die insbesondere das Ganzkörpertraining im Blick haben. Wie der Bezirksbürgermeister im Beisein von Sport-Dezernent Johannes Chudziak und dem Sportausschuss-Vorsitzenden Kai Gera weiter ausführte, wurden bei der Planung auch Ideen und Anregungen aus der Bürgerschaft berücksichtig. Entsprechend groß ist die Hoffnung, dass jetzt möglichst viele Parkbesucher das Angebot annehmen und die verschiedenen Sportgeräte ausprobieren. Die Zielgruppe ist groß: Von den Eltern oder Großeltern, die den Nachwuchs auf dem Spielplatz begleiten, bis zu den Bewohnerinnen und Bewohnern aus den angrenzenden Senioreneinrichtungen – alle sollen motiviert werden, etwas für ihre Gesundheit zu tun.

  • Impressionen von den neuen Aktivflächen in Eickel. ©Michael Paternoga, Stadt Herne

Mit der zweiten Aktivfläche wurde auch an die Zielgruppe der KraftsportlerInnen gedacht: Nicht nur die Jugendlichen der angrenzenden Schulen – GS Eickeler Park, Hauptschule Hans-Tilkowski und Realschule an der Burg – bzw. die SportlerInnen des in der Nähe beheimateten Tennisvereins – TC Parkhaus Wanne-Eickel können hier den Schweiß fließen lassen. Das Calisthenics – Modul bietet eine sportlich sinnvolle Ergänzung zu den bereits vorhandenen Kraftsportgeräten auf der Wiese an der Burgestraße.

Die Planungsabteilung des Fachbereiches Stadtgrün, die Fa. Stiller Gmbh aus Herne mit der Bauausführung und die Sportverwaltung haben den politischen Wunsch nach einer attraktiven und sportlich sinnvollen Ergänzung des Eickeler Parks entsprechend umgesetzt und letztendlich einen modernen Bewegungsraum geschaffen. Für dieses Projekt hat die Stadt Herne ein Budget von ca. 80.000,00 Euro zur Verfügung gestellt. Die Schaffung von neuen Sport- und Bewegungsflächen im Freiraum Parkanlage ist auch bzw. gerade ein wichtiger Beitrag der kommunalen Daseinsvorsorge. In diesem Fall wieder ein stets frei zugängliches und kostenloses Gesundheitsangebot für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt.