Newsticker

Neues Stadtmagazin: Gut aufwachsen in Herne

inherne erscheint am 3. November als Beilage im Herner Wochenblatt

Gut aufwachsen in Herne – wie dieses gelingen kann, zeigt die neue Druckausgabe des Stadtmagazins. „inherne“ erscheint am Samstag, 3. November, als Beilage des Herner Wochenblatts. Geschildert werden, wie sich sogenannte Präventionsketten durch alle Lebensphasen ziehen – von der Geburt der Kinder bis zum Einstieg in den Beruf.

Was sich theoretisch anhört, wird durch spannende Reportagen über Familienhebammen, Willkommensbesuche und Familienzentren veranschaulicht. Nicht zufällig schmückt Cansel Dikyolu (siehe Foto) die inherne-Titelseite. Sie verzichtete auf die Sommerferien und nahm an der Summerschool des Talentkollegs teil. Bis heute steht ihr ein Talentscout zur Seite.

Titel 2Unsere Talente inherne 42018Aber das ist noch nicht alles. Zahlreiche andere Berichte folgen, die das bunte Leben in unserer Stadt illustrieren. Im Fokus stehen: Mülldetektive, die Umweltsünder unter die Lupe nehmen; die erste Comedian aus Herne, Anja Balzer, die in unserer Stadt am liebsten ein Impro-Theaterfestival gründen würde; der Herner Eishockey-Schiedsrichter Gordon Schukies, der einer von sieben Profi-Referees dieser Sportart in Deutschland ist; der Cranger Weihnachtszauber und andere Tipps für die Adventszeit. Das klassische Weihnachtsmenü zeigt Herne von seiner internationalen Seite: Zwei Ägypterinnen und zwei Syrerinnen bereiten für uns leckere Speisen aus ihrer Heimat zu. Denn auch im Nahen Osten wird Weihnachten gefeiert.

Die Artikel erscheinen nach und nach auch in der Online-Ausgabe des Stadtmagazins unter www.inherne.net. Die Druckausgaben sind in der Woche nach Erscheinen unter anderem in den Rathäusern und Bürgerlokalen erhältlich.