Newsticker

Oberbürgermeister eröffnet Zentrum für Vermittlung

Heidstraße

Passgenaue Suche auf dem Stellenmarkt: Mit dem „Zentrum für Vermittlung“ an der Heidstraße 2 in Wanne steht ab sofort ein niederschwelliger und vor allem unkomplizierter Service für Arbeitgeber und Arbeitssuchende zur Verfügung.

Von dem neuen Instrument, in dem künftig das Jobcenter, die Agentur für Arbeit und das Bündnis für Arbeit ihre Kräfte bündeln, ist auch Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda überzeugt. Das Stadtoberhaupt sieht das Zentrum für Vermittlung als weiteren wichtigen Baustein, um die Arbeitslosigkeit in Herne einzudämmen. Schon seit einiger Zeit entwickelt sich die Arbeitslosenquote in die richtige Richtung. Aktuell steht sie bei 11,1 Prozent. „Ich habe die Hoffnung, dass wir einmal eine 10 vorne sehen“, erklärt Dr. Dudda während seiner Eröffnungsrede und fügte hinzu: „1200 offene stellen bei einer Arbeitslosenquote von 11,1 Prozent, dass lässt uns einfach nicht ruhen.“ Für den OB ist es wichtig, die Zugangswege noch mehr zu beschleunigen, damit die Arbeitgeber und die Arbeitssuchenden schnell zu einander finden. Ein Aspekt, der sich auch bei möglichen Neuansiedlungen positiv auswirken soll.

  • Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda informierte sich bei einem Rundgang über das Projekt. ©Thomas Schmidt, Stadt Herne

In den neuen Räumen werden nicht nur aktuelle Stellenangebote veröffentlicht, das Team vor Ort kann Arbeitssuchenden auch Hilfestellungen gebe, z.B. bei der Erstellung von Bewerbungen. Von der Idee ist auch Dr. Regine Schmalhorst überzeugt. Die Geschäftsführerin der Agentur für Arbeit Herne und Bochum freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Jobcenter. Sie hofft zudem auf weitere Mithilfe und hat dabei vor allem das Bündnis für Arbeit im Blick. „Wir brauchen die Unterstützung aller Beteiligten, wir brauchen sie“, sagte Dr. Regine Schmalhorst zu den geladenen Gästen, die zuvor bereits einen Rundgang durch die neuen Räumlichkeiten unternahmen. Hier nutzte auch Karl Weiß, Geschäftsführer des Jobcenters, noch einmal die Gelegenheit, um für das Zentrum zu werben: „Es ist ein Schritt in die richtige Richtung, um noch mehr Beschäftigung zu schaffen.“