Newsticker

Parkhotel hat nun vier Sterne

Klassifiziert durch die Dehoga

Das Parkhotel darf sich nun mit vier Sternen schmücken. ©Frank Dieper, Stadt Herne

Das Parkhotel kann sich nun mit vier Sternen schmücken. Am Freitag, 9. November 2018, überreichten Vertreter des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes Dehoga die Auszeichnung an Geschäftsführer Jan Hendrik van Dillen. „Wir sind stolz, verkünden zu dürfen: Herne hat ein Vier-Sterne-Hotel“, so van Dillen.

Nachdem der Umbau des Parkhotels nun so gut wie abgeschlossen ist, hatte er die Dehoga gebeten, das Hotel zu prüfen und zu klassifizieren. Je nach Ausstattung und Komfort werden Hotels mit null bis fünf Sternen ausgezeichnet. Grundlage dafür ist ein Kriterien-Katalog, in dem Merkmale wie die Größe der Zimmer, Telefone, mehrsprachiges Personal, die Öffnungszeiten der Rezeption und die Anzahl der Stühle und Sessel im Zimmer mit Punkten bewertet werden. Aus den Punkten ergibt sich dann die Bewertung in eine der Kategorien.

 

Von der Dehoga bekommt Jan Hendrik van Dillen die Plakette mit vier Sternen überreicht. © Frank Dieper, Stadt Herne

Von der Dehoga bekommt Jan Hendrik van Dillen die Plakette mit vier Sternen überreicht. © Frank Dieper, Stadt Herne

Nach dem Umbau bereit für die Klassizfizierung

„Wir haben das Parkhotel mit Blick auf die Vier-Sterne-Standards umgebaut. Wir hatten vorher 62 Zimmer, nun sind es 71. Aber wir haben nicht einfach neun neue Räume dazugebaut, sondern auch kleinere Zimmer zu Appartements zusammengelegt“, erklärte van Dillen. Die Klassifizierung ist freiwillig, notwendig ist sie nicht. So war das Parkhotel bislang auch nicht klassifiziert, obwohl es als gehobene Unterkunft galt. Der Grund, warum nun die Prüfer kamen, ist folgender: „In Herne sind weitere Hotels geplant, daher geben die Sterne den Gästen Orientierung, welche Qualität sie erwarten können.“

Einheitliche Kriterien in 21 Ländern

„In Europa gibt es eine einheitliche Klassifizierung, an der 21 Länder teilnehmen“, erklärte Dr. Wolfgang Henke, Hauptgeschäftsführer der Dehoga Westfalen. Die Hotels werden mit Ankündigung besucht und vor Ort bewertet. In den vergangenen Jahren seien die Bewertungen strenger und genauer geworden. So werde nicht nur kontrolliert, welche Möbel vorhanden seien, sondern auch, ob sie neu oder abgenutzt seien. Drei Jahre gilt die Klassifizierung nun, dann kann das Parkhotel die Prüfer wieder einladen, um sich erneut prüfen zu lassen.

Mit den Sternen möchte van Dillen auch die Preise im Vergleich zu anderen Hotels begründen. Teurer als bisher ist die Übernachtung allerdings nicht unbedingt. Inzwischen gibt es mehr verschiedene Zimmer-Kategorien. Die günstigsten Preise sind niedriger geworden, die höheren teurer. Nun, wo das Parkhotel mit vier Sternen klassifiziert ist, hat van Dillen auch das Logo angepasst. Statt vier Fenster des Hotels sind nun vier Sterne zu sehen.

Nina-Maria Haupt