Newsticker

Realschule Crange als Talentschule ausgewählt

Herner Schullandschaft profitiert

Die geförderten Talente freuen sich. © TalentMetropole Ruhr Die geförderten Talente freuen sich. © TalentMetropole Ruhr

Die NRW-Landesregierung hat eine Herner Schule als Talentschule ausgewählt. Das hat Landesbildungsministerin Yvonne Gebauer am Freitag, 1. Februar 2019, verkündet. Aus Herne wird beginnend mit dem nächsten Schuljahr die Realschule Crange Talentschule.

„Wir freuen uns, dass die Realschule Crange am Schulversuch teilnehmen wird. Es erweitert unsere sehr erfolgreiche Weiterentwicklung der Herner Bildungslandschaft und bestätigt uns gleichzeitig in unserer sehr guten Arbeit.“, erklärt Bildungsdezernentin Gudrun Thierhoff. Sie betont weiter: „Auch die anderen Herner Schulen, die sich beworben haben, hätten es verdient gehabt, ausgewählt zu werden. Ich setze darauf, dass sie dann in der zweiten Phase zum Zuge kommen“. Nach einer zweiten Auswahlphase werden zum Schuljahr 2020/21 weitere 25 Schulen zusätzlich zu den nun ausgewählten 35 in den Schulversuch aufgenommen.

Ein starkes Signal für die Talentförderung

Das Ergebnis ist dennoch ein starkes Signal für die Talentförderung in Herne. Durch den zwischen Bildungsbüro, Talentkolleg Ruhr und den Schulen vereinbarten Transfer aus dem Schulversuch Talentschulen NRW wird die gesamte Herner Schul- und Bildungslandschaft profitieren. Eine Kooperationsvereinbarung zwischen Schulträger, Schulen und Talentkolleg Ruhr soll die Vernetzungsaktivitäten verstärken. Die Öffnung von Schule im Sozialraum soll zielführend ausgebaut werden und gleichzeitig die Schulentwicklung im Schulversuch Talentschulen unterstützen.

„Die erfolgreiche Teilnahme an dem Schulversuch ist auch ein Auftrag für die Stadt Herne die Schulen weiterhin zu unterstützen“, sagt Gudrun Thierhoff weiter. Bereits vorhandene Strukturen werden in Herne zur Unterstützung des Transfers der Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem Schulversuch Talentschulen in die gesamte Bildungs- und Schullandschaft genutzt.

Der Schulversuch Talentschulen NRW schließt an die erfolgreichen kommunalen Gesamtkonzepte zur Schulsozialarbeit und kulturellen Bildung für einheitliche sowie gemeinsame Standards an. Landesweit hatten sich 149 Schulen für den Schulversuch Talentschulen beworben. Für die erste Phase des Schulversuchs Talentschule hat eine Jury des Landes nun die ersten 35 von ihnen ausgewählt.