Newsticker

Ruhrdax: Wenn Unternehmen Gutes tun

Wirtschaft trifft Ehrenamt

Ruhrdax 2017©Rainer Bodenschatz, Stadt Herne

Unternehmen helfen gemeinnützigen Organisationen und bekommen dafür einen Kuchen, eine Feier oder etwas anderes geboten. Das ist die Idee des Ruhrdax. Unternehmen, Dienstleister und Handwerksbetriebe, die sich bürgerschaftlich engagieren möchten, treffen auf soziale oder kulturelle Einrichtungen, die Unterstützung brauchen.

Tauschen statt zahlen

Das kann ein neuer Computer sein, ein frischer Anstrich für das Jugendzentrum, Hilfe bei der Internetseite für das Altenheim oder ein Gemüsebeet für den Kindergarten. Als Gegenleistung bieten die Empfänger zum Beispiel eine Vorführung, organisieren eine Party oder backen Kuchen. Dabei soll ausdrücklich kein Geld fließen, sondern nur getauscht werden. Manchmal kann es sogar sein, dass Unternehmen Dinge entsorgen wollen, aber ehrenamtlich Engagierte sie dringend brauchen – und so zum Beispiel an einen klappbaren Tisch, eine Leinwand oder andere Dinge, die die Arbeit leichter machen.

Kreativer Auftritt gewünscht

Am Dienstag, 15. Mai 2018, treffen sich Firmen und fantasievoll verkleidete Ehrenamtler im Rathaus Dortmund, Friedensplatz 1, 44137 Dortmund. Von 17 bis 19 Uhr stellen die gemeinnützigen Organisationen kreativ dar, was sie suchen und was sie bieten. Ob mit bunten Hüten, einer Schubkarre oder bunt dekorierten Ständen – um aufzufallen lassen sich die Organisationen jedes Mal etwas einfallen. Die Entscheider der Firmen können sich die Stände ansehen und dann verhandeln. Der 12. Ruhrdax bietet dabei eine Plattform, wo Wirtschaft und Ehrenamt gemeinsam Ideen entwickeln und konkrete Pläne schmieden können.

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen sind für Firmen noch bis zum Veranstaltungstag möglich, unter www.ruhrdax.de .

Nina-Maria Haupt