Newsticker

Zuhause mit Tanz und Getränkekisten

Ruhrwerk e.V. fördert Tanztheater-Projekt in der Realschule Crange

Schülerinnen und Schüler der Realschule Crange erarbeiten das Thema „Zuhause“ tänzerisch. Ihre Requisiten sind viele rote Getränkekisten. „Bildung kreativ erfahren“ ist eine der Leitlinien des Schulprogramms der Realschule Crange. Das Lehrerkollegium setzt sich auf diese Weise für die Integration und Chancengleichheit der Schülerschaft ein, die aufgrund eines 70-prozentigen Migrationsanteils individueller Förderung bedarf.

  • Schülerinnen und Schüler der Realschule Crange erarbeiten ein Tanztheaterstück zum Thema Zuhause.

Der Verein Ruhrwerk e.V. unterstützt seit Januar dieses kreative Bildungsprogramm an der Realschule mit dem Tanztheater-Projekt unter dem Titel „ZUHAUSE“, welches durch ein Team des Herner Ensample umgesetzt wird. Ensample ist eine Initiative von Theaterpädagoginnen und Theaterpädagogen unter der Leitung von Christopher Deutsch und Kama Frankl, das 2015 mit der Eröffnung des Pottporus-Festival startete und seitdem kreative Tanztheater-Workshops für Kinder von acht bis vierzehn Jahren auf die Beine stellt und damit bereits einige Auszeichnungen verbuchen konnte.

Der kulturelle Austausch der 15 Schülerinnen und Schüler aus sechs Nationen steht seit Januar in der Realschule Crange im Vordergrund. „Insbesondere in den Jahrgängen der Klassen fünf und sechs kann durch die intensive Beschäftigung mit der Frage, was für die Kinder Zuhause bedeutet, eine Brücke zwischen den verschiedenen Kulturen gebaut werden.“, so Christopher Deutsch. „Ein positives Miteinander wird durch den Tanz gefördert, zudem die körperliche und sprachliche Ausdruckskraft sowie motorische Fähigkeiten, Disziplin und das Selbstwertgefühl der Jungen und Mädchen“, betont der Realschulleiter Reiner Jorczik.

Die gesammelten Ideen der ersten Projektstunden setzen die Kinder einmal wöchentlich nach dem Unterricht unter der Leitung von Ensample-Tanzpädagogin Rahel Steffen in eine Choreographie um. Eine Vielzahl roter Getränkekästen sind daneben einziges Requisit. Was man symbolisch damit alles machen kann – vom Rucksack bis zum Häuserbau – darauf darf man gespannt sein. Die Präsentation des etwa 25-minütigen Stückes „ZUHAUSE “ ist für den 13. Juli gegen 10.40Uhr in der Aula der Realschule Crange im Rahmen der Kulturwoche der Schule angesetzt und weitere Aufführungen sind in Planung. Der Verein Ruhrwerk e.V., der sich seit 2009 für Herner Kinder mit sozialem oder entwicklungsbedingtem Handicap einsetzt, finanziert das Projekt aus Spenden und Sponsorengeldern von sozial engagierten Bürgern und Unternehmern.