Newsticker

Zwischen Gemütlichkeit und Adrenalinrausch

Buchungsstart der Crange-Erlebnisse 2018

Picknick im Riesenrad © Stadtmarketing Herne, Isabell Diekmann

Wer auf Tuchfühlung mit der Cranger Kirmes gehen möchte, bekommt bei den exklusiven Crange-Erlebnissen Kirmes zum Mitmachen und viele unterhaltsame Geschichten rund um das größte Volksfest in NRW geboten. Neu in diesem Jahr: die Hammer-Tour für Adrenalin-Junkies und eine Tour mit dem Drachenboot zum Eröffnungsfeuerwerk. Der Verkauf der Crange-Erlebnisse beginnt am Freitag, 15. Juni, um 9 Uhr zugleich über die Website www.crange-erlebnisse.de und im Ticketshop der Stadtmarketing Herne.

  • Kirmesführung für Kinder © Stadtmarketing Herne GmbH, Isabel Diekmann

Crange-Erlebnisse stehen für besondere Angebote rund um die Cranger Kirmes, die Kirmesfans noch unbekannte Facetten des laufenden Kirmesbetriebs aufzeigen. Hinter den Kulissen wird dann auch der Schaustelleralltag besser verständlich. „Zusammen mit dem Fahrgeschäfte-Experten Peter Hammer können sich Kirmesfans jetzt schon auf einen Adrenalinflug der Extreme freuen“, verrät Astrid Jordan, die als Projektleiterin bei der Stadtmarketing Herne die Crange-Erlebnisse zusammenstellt. Die „Hammer-Tour: Höher, schneller, schwindeliger“ stellt drei der extremsten Fahrgeschäfte auf der Cranger Kirmes vor: die Riesenschaukel „Konga“, den 80 Meter hohen Freifallturm „Hangover“ und die „Alpina Bahn“. Dazu geben die Schausteller Einblicke in Konstruktion und Funktionsweise ihrer Fahrgeschäfte und die Herausforderungen ihres Alltags auf Reisen.

Mit dem Drachenboot zum Feuerwerk

„Außergewöhnlich ist auf jeden Fall die Feuerwerkstour im Drachenboot“, so Alexander Christian, Pressesprecher der Cranger Kirmes. Nach der Führung mit dem Feuerwerker geht es im 12 Meter langen Drachenboot auf dem Rhein-Herne-Kanal in Richtung Kirmesplatz – Picknick inklusive. „Durch unsere Kooperation mit dem Canu-Touring-Wanne e. V. können Teilnehmer das Eröffnungsfeuerwerk der Cranger Kirmes aus einer einmaligen Perspektive erleben“, so Christian.

Crange-Guides wieder dabei

Die beiden kirmesbegeisterten Crange-Guides freuen sich schon auf anregende Gespräche und die Fragen der Teilnehmer. Die Stadtmarketing Herne GmbH hatte Hans-Jürgen Baranowski und Klaus-Peter Schubert eigens für Ihren Einsatz auf der Cranger Kirmes geschult. Bei der gründlichen Vorbereitung auf die Kompaktführung „So geht Kirmes“ haben die beiden außerdem einige kuriose Entdeckungen im Stadtarchiv gemacht und können aus dem Stegreif so mache lustige Anekdote zum Besten geben.

Elf Crange-Erlebnisse in fünf Kategorien

In diesem Jahr gehen die beliebten „Crange-Erlebnisse“ bereits in die fünfte Runde. Ein Erfolgsmodell, das Jahr für Jahr durch neue Angebote aufgefrischt wird. Bei der vergangenen Cranger Kirmes haben mehr als 300 Kirmesfans ein Crange-Erlebnis gebucht, wobei gerade das Interesse an den Führungen stetig zunimmt. Um die hohe Nachfrage zu bedienen, ist die Auswahl an Crange-Erlebnissen auf mehr als zehn Angebote angewachsen. Insgesamt stehen 17 Führungen im Programm.

„Die ersten Anfragen für die Crange-Erlebnisse treffen bei uns häufig schon im Frühjahr ein“, so Jordan. Besonders gefragt sind die Riesenraderlebnisse mit Picknick oder Kaffeeklatsch in der Gondel des Riesenrads Bellevue – Ausblick über den Kirmesplatz am Rhein-Herne-Kanal inklusive. Bereits am 1. Tag ausgebucht waren in 2017 der Kulinarische Rundgang, die Feuerwerksführungen und der Blick hinter die Kulissen.

Informationen und Buchung

„Beim Onlineverkauf arbeiten wir eng mit der Ruhr Tourismus GmbH zusammen“ betont Wennrich den Vernetzungsgedanken. Schließlich kommen regelmäßig etwas mehr als ein Drittel der Buchungen aus Städten außerhalb Hernes. Rund 70 Prozent der Teilnehmer buchen online. Weil die Crange-Erlebnisse auch als Geschenke immer gefragter geworden sind, werden die Angebote voraussichtlich rasch ausgebucht sein. Der neu aufgelegten Broschüre zu den Crange-Erlebnissen sind alle Angebote und Informationen zur Buchung zu entnehmen. Die Broschüre liegt ab heute an vielen öffentlichen Orten im Stadtgebiet aus. In digitaler Form ist sie auf der Kirmeswebsite verfügbar.