Jugendliche wollen ihren Stadtbezirk aufpolieren

Das Jugendforum ist am 15. November 2016 im Pub à la Pub an den Start gegangen. Insgesamt 16 Schülerinnen und Schüler der Realschule Crange und des Gymnasiums Wanne trafen sich in den Abendstunden und diskutierten gemeinsam über die schönen und nicht so schönen Ecken Wannes und brachten viele neue Ideen zur Aufpolierung ihres Stadtbezirks ein. Das Jugendforum findet seinen Ursprung im Projekt Demokratie Leben, das deutschlandweit Ideen und Engagement fördert. Jugendlichen soll die Möglichkeit gegeben werden, ihre Ideen für Herne-Wanne zu präsentieren. Genau das taten sie! In gemeinsamer Runde mit der Kinderanwältin Nuray Sülü und KiJuPa Geschäftsführer Armin Kurpanik trafen sich die Jugendlichen im Alter von zwölf bis 17 Jahren und beschrieben die Umgebung, in der sie wohnen. Die Idee dahinter war, eine Vorstellung des täglichen Lebensraums zu entwickeln, in der sie sich selbst wohl fühlen. Einige gute Ideen Als positiv wird empfunden, dass der Kanal ein schöner Ort ist, an dem man sich im Sommer treffen und gemeinsam schwimmen kann. Allerdings fehle es vielen an Freizeitmöglichkeiten. Trifft man sich mit Freunden in der Stadt, um etwas zu unternehmen, bleibt oft nur die Möglichkeit, in die Umgebungsstädte zu fahren oder abhängig vom Wetter in Parks zu gehen. Eine Skaterhalle, in … Jugendliche wollen ihren Stadtbezirk aufpolieren weiterlesen