Newsticker

Schüler und Azubis an der Börse erfolgreich

Team vom Gymnasium Eickel erringt 1. Platz

Elf Wochen lang spekulierten 280 Herner Schüler in 57 Teams im Spielmodus an der Börse, ausgestattet mit 50.000 Euro virtuellem Geld. Wer in diesem Zeitraum den höchsten Gewinn einstrich, wurde jetzt von der Herner Sparkasse dafür belohnt.

  • Alle Sieger stellen sich in der Sparkassenhalle dem Fotografen. ©Thomas Schmidt, Stadt Herne

„Planspiel Börse“ heißt der spannende Wettbewerb, der den Nachwuchs bereits zum 35. Mal auf die Chancen in der Bankenwelt einstimmen soll. 35.000 Teams aus ganz Deutschland spekulierten mit Wertpapieren, auch die Nachbarländer beteiligten sich, selbst Mexiko, betonte Sparkassen-Chef Hans-Jürgen Mulski, der die lokalen Gewinner auszeichnete. In der Depot-Gesamtwertung errang souverän das Team „DockStocks“ vom Gymnasium Eickel mit 56.729 Euro (von ursprünglich 50.000) den 1. Platz in Herne und Platz 11 im regionalen Sparkassenverbandsgebiet. Im besagten Spielzeitraum von September bis Dezember hatte der DAX eine positive Entwicklung, aber vor allem die Lufthansa legte einen Höhenflug hin. „Und in die Lufthansa-Aktien haben wir auch investiert“, sagen Jannik Pauling und Lukas Lux vom Gymnasium Eickel. „Wir haben in den Nachrichten von den Verhandlungen der Lufthansam mit Air Berlin gehört und haben dann darauf reagiert“. Schlaue Mädchen und Jungen! Zusätzlich haben sie aber auch auf Ferrari gesetzt, die in dieser Zeit ein neues Auto vorstellten sowie in die Kreditkarte „Wirecard“. Weitere Platzierte: Multithreaded vom Emschertal Berufskolleg und Gempire vom Pestalozzi Gymnasium.

„110 Percent“ gewinnt Nachhaltigkeitswertung

In der Nachhaltigkeitswertung (Fokus liegt auf der Anlage mit nachhaltigen Wertpapieren) siegte das Team „110 Percent“ vom Emschertal Berufskolleg mit einem Nachhaltigkeitsertrag von 1.555,55 Euro. Den Sieg im Herner Lehrerwettbewerb sicherten sich drei Lehrerinnen vom Gymnasium Wanne mit ihrem Team „Wanne Trading“ (Depotwert 54.143,47 Euro) vom Gymnasium Wanne. Weitere Plätze: „Döner Spezial“ vom Pestalozzi Gymnasium und „Stock in Uranus“, ebenfalls vom Pestalozzi-Gymnasium.

Sparkassen-Azubis aus Herne zum zweiten Mal Bundessieger

Besonders erfolgreich war das Azubi-Team der Herner Sparkasse. Die „Wolves of Wall Street“ erzielten mit einem Nachhaltigkeitsertrag von 3.636,61 Euro nicht nur den lokalen Sieg, sondern auch den Bundessieg im Azubi-Wettbewerb. Und das nicht zum ersten Mal. Bereits im letzten Jahr belegten die fünf Auszubildenden der Herner Sparkasse deutschlandweit Platz 1. Zur Belohnung geht’s für das Team Anfang März für zwei Tage in die Börsenmetropole Frankfurt zur Bundessiegerehrung. Wie Mulski sagte: „Die Ergebnisse zeigen: Wir in Herne müssen uns auf Landes- und Bundesebene nicht verstecken!“

Redaktion / Martens