Newsticker

Stadt Herne und entsorgung herne testen StreetScooter

Elektromobilität

Die Stadt Herne und die entsorgung herne testen bis in den Juli hinein zwei Elektrofahrzeuge.

Der StreetScooter der Verwaltung wird zur Auslieferung der verwaltungsinternen Post genutzt. entsorgung herne setzt das E-Mobil im Reinigungsdienst im Innenstadtbereich ein. „Wir wollen im Bereich der E-Mobilität weiter viel bewegen. Da passt es gut ins Bild, wenn auch die Stadt elektrisch unterwegs ist“, beschreibt Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda. „Der Kastenaufbau ist zwar für unsere Zwecke nicht ganz optimal, aber der Hersteller arbeitet bereits anderen Aufbauten für seine Fahrzeuge. Daher sind wir gespannt auf den Test“, sagte entsorgung-Vorstand Horst Tschöke bei der Vorstellung der Fahrzeuge vor dem Herner Rathaus.

  • Die neuen, komplett elektrischen Lastenfahrzeuge stellt OB Dr. Dudda vor dem Herner Rathaus vor. ©Thomas Schmidt, Stadt Herne

Die Fahrzeuge sind mit einem Aachener Kennzeichen unterwegs, da sie für den Testbetrieb ausgeliehen sind. Sollten sie sich bewähren, könnten die Modelle für eine dauerhafte Nutzung in Frage kommen. „Für unseren Einsatzzweck im verwaltungsinternen Postdienst ist die Reichweite ideal“, schildert Ulrich Kleine-Bursiek aus dem Fachbereich Personal und Zentraler Service der Stadt Herne. Die Testfahrzeuge fahren mit einer Akkuladung etwa 80 Kilometer weit, die städtischen Boten legen auf ihren Touren etwa 50 Kilometer zurück. Geladen werden die Wagen an einer Ladestation bei der enstorgung herne und stehen am Morgen mit vollen Energiespeichern wieder zur Verfügung. Damit sie als städtische Fahrzeuge erkennbar sind, prangen das neue Logo der Stadt Herne bzw. das Logo der Entsorgung herne auf den weißen E-Mobilen.