Newsticker

Weihnachtliches Ambiente lockt in den Schlosshof

Strünkeder Adventsfest

Noch weist im Schlosshof nichts darauf hin, dass es bald wieder weihnachtlich zugeht und es nach Bratäpfeln und Crêpes duftet. Doch schon in wenigen Tagen lockt bereits zum siebten Mal das Strünkeder Adventsfest zum Schloss Strünkede.

„Wir machen es uns wieder gemütlich“, verspricht Marina Hummel vom Fachbereich Kultur und meint damit nicht nur den fünf Meter hohen und mit Kugeln geschmückten Tannenbaum. Von Freitag, 30. November, bis Sonntag, 2. Dezember 2018, können sich die Besucherinnen und Besucher wieder auf ein festlich geschmücktes Ambiente freuen. Der karitative Zweck gehört auch bei der siebten Auflage zum Gesamtkonzept. Ein Teil des Erlöses wird gespendet. In diesem Jahr an das Herner Frauenhaus. Dementsprechend hoffen die Organisatoren vom Emschertal-Museum und dem städtischen Kulturbüro auch diesmal auf bis zu 5000 Gäste, die an den Ständen stöbern, Konzerte besuchen oder den einen oder anderen Leckerbissen verspeisen.

  • Marina Hummel und Katharina Büttner präsentierten das Programm. ©Frank Dieper, Stadt Herne

Flammlachs oder Raclette

Wie wäre es zum Beispiel mit Flammlachs oder Raclette – beides im Angebot des Rotary Club Herne, der erstmals am Adventsfest teilnimmt. Dieter Nortmann ist ebenfalls neu dabei und bietet Naturseife an. „Selbstgebastelte Weihnachtssterne, Spritzgebäck und weihnachtliche Überraschungstüten präsentiert die Frühförderstelle der Lebenshilfe Wanne-Eickel“, betont Marina Hummel. Auch der Glockenraum wird in diesem Jahr bespielt. Unter anderem ist hier der Seniorencampus Herne vertreten. „Willi Zehrt zeigt dort seine Druckwerke, Ralf Piorr präsentiert am Samstag als Autor seine Bücher“, verrät Katharina Büttner vom Emschertal-Museum, die auch auf die musikalische Programm einging.

Eröffnung durch den CVJM-Posaunenchor

Los geht es am Freitag um 17 Uhr mit einem Konzert des CVJM-Posaunenchores, ab 18:30 Uhr gibt es Swing mit den „Sweethearts“. Auch die Familienführungen am Samstag und Sonntag um 15 Uhr dürfen in diesem Jahr wieder nicht fehlen. „Bei dieser Gelegenheit machen wir uns wieder auf die Suche nach dem Strünkeder Weihnachtsschatz“, sagt Katharina Büttner, die am Samstag und Sonntag von 16 Uhr bis 18 Uhr auch zum offenen Workshop „Weihnachtliche Lichter“ einlädt.

Die Öffnungszeiten: Freitag, 30. November 17 bis 21 Uhr, Samstag, 1. Dezember, 15 bis 21 Uhr Sonntag, 2. Dezember 14 bis 20 Uhr.

Hier gelangen Sie zum Programm .

Informationen zum Herner Frauenhaus:

Das Frauenhaus existiert in Herne seit 38 Jahren und hat in dieser Zeit rund 5700 Frauen und Kinder Schutz geliefert. Ein Schutz, der leider auch noch heute dringend benötigt wird. „Nicht nur in Herne, sondern auch in den umliegenden Städten gibt es kaum einen freien Platz. Die Nachfrage ist groß, da ist es besonders bitter, niemanden aufnehmen zu können“, berichtet Mitarbeiterin Olga Kornev mit trauriger Stimme. Geplant ist ein Neubau, der den schutzbedürftigen Menschen, die vor häuslicher Gewalt fliehen, auch mehr Rückzugsmöglichkeiten bietet. 44 Frauen und 46 Kindern lebten im vergangenen Jahr im Frauenhaus. „Aktuell haben wir nur eine Küche. Das ist einfach eine Herausforderung und im Grunde nicht mehr zeitgemäß. Problematisch ist es außerdem, dass wir keine Menschen mit Behinderungen bei uns beherbergen können.“ Auch hier soll der Neubau bessere Lösungen bieten.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.frauenhaus-herne.de/