Newsticker

Taufe zum Auftakt der Cranger Kirmes

Weltpremiere des Fahrgeschäfts „Aeronaut“ auf der Cranger Kirmes 2019

©Isabel Diekmann

Der Auftakt zur Cranger Kirmes 2019 am Donnerstag, 1. August, wurde von einer außergewöhnlichen Aktion begleitet, die selbst alte Kirmeshasen ins Staunen versetze: der Taufe des Fahrgeschäftes „Aeronaut“. Der europäische Schaustellerpfarrer Bernhard van Welzenes weihte den Hochkettenflieger, der seine Weltpremiere auf dem größten Volksfest in NRW feiert, mit einem offiziellen Akt ein. Und auch das gibt es nur „auf Crange“: Weit über 150 Schaulustige wohnten der feierlichen Zeremonie mitten auf dem Festplatz am Rhein-Herne-Kanal bei – obwohl die Kirmes noch gar nicht geöffnet hatte.

Schausteller Joep Hoefnagels blickte zufrieden in den Himmel. Rechtzeitig zum Kirmesstart in Crange wurde das 80 Meter hohe Fahrgeschäft fertig, die Bauabnahme gab noch am Donnerstagmorgen grünes Licht. „Punktlandung“, so der Niederländer, dessen Familie auf der Cranger Kirmes zudem noch das Fahrgeschäft „Infinity“ betreibt. Und warum wollte er gerade „auf Crange“ die Weltpremiere seines neuen Karussells feiern? „Weil wir einfach gerne hier sind.“

Der „Aeronaut“ ist nach Angaben Hoefnagels der höchste transportable Kettenflieger der Welt mit einer Gesamthöhe von 80 Metern, einer Flughöhe von 73 Metern und einer Fluggeschwindigkeit von 70 km/h. Hergestellt wurde er bei der Osttiroler Firma Funtime, der Aufbau in Crange dauerte knapp fünf Tage. Nach der Weihe gab es die Jungfernfahrt, in der die ersten Besucher sicher noch die Worte des Schaustellerpfarrers in den Ohren hatten: „Der Weg in den Himmel ist weit. Aber mit diesem Fahrgeschäft wird er etwas kürzer.“