Newsticker

Beste Stimmung im Festzelt

Eröffnung der Cranger Kirmes – Erfolgreicher Fassanstich

Auf den Moment haben schon viele Kirmesfans lange gewartet: Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda hat am Freitag, 2. August, gemeinsam mit Ehrengast Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, die Cranger Kirmes 2019 eröffnet. Schon lange vor der Eröffnung füllte sich das Zelt mit hunderten Gästen. Die etwa 1200 reservierten Plätze waren schon weit im Voraus vergeben. Aber auch am Rand des Zeltes warteten Fans, um einen Blick in das Zelt zu erhaschen. Ganz gespannt waren alle auf den Fassanstich und den Auftritt von Schlagerstar und Ex-Boyband-Mitglied Eloy de Jong sowie der vier Jungs der Gruppe „Feuerherz“.

Aber zunächst begrüßte Moderator Helmut Sanftenschneider die Rummelfans. Darunter war auch Michelle Müntefering, Staatsministerin im Auswärtigen Amt, mit ihrem Mann Franz Müntefering. Außerdem tummelten sich unter den Gästen Mitglieder des Bundestags und des NRW-Landtags, allen voran die Vizepräsidentin des Landtags, Carina Gödecke. Weiter zählten zu den Besuchern der stimmungsvollen Eröffnung Regionaldirektorin des RVR, Karola Geiß-Netthöfel, sowie Repräsentanten aus den Nachbarstädten und -kreisen des Ruhrgebiets. Auch Gäste aus der Partnerstadt Eisleben rund um Oberbürgermeisterin Jutta Fischer waren vor Ort. Internationale Gäste waren der Konsul der italienischen Republik, Dr. Franco Giordani sowie Vertreter der Bau-Universität aus Istanbul und Vertreter aus dem Repräsentanzbüro der Provinz Sichuan in NRW.

  • Impressionen von der Kirmeseröffnung 2019. ©Thomas Schmidt, Stadt Herne

Gänsehautatmosphäre herrschte schon traditionell beim Einzug der Vertreter der Schaustellerverbände. Zur Melodie des Steigerliedes und angekündigt von Schaustellerpräsident Albert Ritter brachten sie die historischen Fahnen ihrer Vereinigungen ins Festzelt.
Gemeinsam mit dem Bergmannsorchester und den Fahnenträgern kam Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda ins Zelt. Zur Seite stand ihm der Bundesarbeitsminister Hubertus Heil, der Ehrengast der Eröffnungsfeier. Auf seine Erfahrungen bei Fassanstichen setzt auch der Oberbürgermeister in seinen Begrüßungsworten für den Gast aus der Bundespolitik. In der anschließenden Rede von Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda gab es vor allem Dank für Schausteller, Anwohner, Feuerwehr, Polizei und helfende Institutionen. „Ich möchte Respekt erbitten für alle, die dieses Event ermöglichen und dafür sorgen, dass wir eine unvergessliche Zeit zusammen verbringen können: Die Service- und Sicherheitskräfte, aber auch die Anwohner, die den ganzen Trubel hier mitmachen.“ Nur durch das große Engagement aller sei so eine Veranstaltung anzubieten. „Crange verführt uns zum Träumen, es wird für elft Tage zu unserem Wohnzimmer und unserer Küche“, unterstrich der Oberbürgermeister die Bedeutung des Volksfestes für die Stadt und ihre Menschen. Dudda ergänzte später: „Crange ist mehr als Konsum und Hektik. Das, was unsere Kirmes wirklich ausmacht, ist das Zusammensein, Zeit zu verbringen mit der Familie, mit Freunden, aber auch mit Menschen, die man auf der Kirmes erst kennengelernt hat. Die Kirmes ist die Tankstelle unseres Lebens.“

  • Impressionen von der Kirmeseröffnung 2019. ©Thomas Schmidt, Stadt Herne

Dass in diesem Jahr mit Hubertus Heil ein Bundesminister zu Gast war, war Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda eine besondere Ehre. „Ich habe mich wahnsinnig über die Einladung gefreut“, erklärte Hubertus Heil und zeigte sich beeindruckt vom Kirmes-Flair am Kanal. Volksfest-Ambiente ist für den Niedersachsen dabei kein fremdes Terrain. So berichtete er vom Volksfest seiner Heimatstadt Peine –   dem Peiner Freischießen. Auch Hubertus Heil bedankte sich vor allem bei den Schaustellern und Marktleuten: „Ihr bereitet vier Millionen Menschen Freude und sorgt für Zusammenhalt. Und ihr seid nicht nur Tradition, sondern auch Zukunft.“

  • Impressionen von der Kirmeseröffnung 2019. © Michael Paternoga, Stadt Herne

Nach diesen Worten war dann die Zeit für den Höhepunkt der Eröffnung gekommen: Alle Augen im Festzelt richteten sich auf den OB als er mit drei Schlägen den Fassanstich meisterte. Gut gelaunt rief Dr. Dudda in die Menge: „Hiermit erkläre ich die 535. Cranger Kirmes für eröffnet. Piel op no Crange“. Und das Publikum jubelte.
Nach dem Fassanstich heizten dann zwei Musik-Acts den Eröffnungsgästen ein. Zunächst ließ die Schlager-Boygroup „Feuerherz“ den Lärmpegel in der Cranger Festhalle nach oben schellen. Eigens für die vier Jungs war sogar einer ihrer Fanclubs aus Bayern nach Crange gekommen – und konnte sich davon überzeugen, dass auch außerhalb des Freistaats Volksfeste den Ausnahmezustand bedeuten. Anschließend brachte dann Stargast Eloy de Jong mit seinem Auftritt das Kirmespublikum in den siebten Cranger Himmel, aus dem die ganze Stadt erst am 11. August wieder herabsteigen wird, wenn die 535. Cranger Kirmes endet.