Newsticker

Fahrgeschäft „High Energy“ sagt kurzfristig ab 

Vor dem Start der Cranger Kirmes 2019

Viele bekannte Fahrgeschäfte kommen auf die Cranger Kirmes. ©Stadtmarketing Herne GmbH, Markus Reddig

Der etwa elf Hektar große Kirmesplatz am Rhein-Herne-Kanal füllt sich, ein angekündigtes Fahrgeschäft kann leider nicht dabei sein: High Energy.

Die Cranger Festhalle steht bereits, auch die Ausschankbetriebe „Steinmeister’s Bierpavillon“, „Mexo-Bar“ oder „Förderturm“ sind in groben Umzügen nicht nur für den Crange-Fan bereits zu erkennen. In der „Aufbaukantine“ beim „Ritter“ an der Kanalseite werden die Besucher schon seit mehreren Tagen mit Getränken sowie Grillwurst und Co. versorgt. Mit den ersten Fahrgeschäften rechnet Tibo Zywietz, im dritten Jahr Platzmeister auf der Cranger Kirmes, „noch in dieser Woche. Richtig voll auf dem Platz wird es dann nach dem Ende der Rheinkirmes in Düsseldorf, die am kommenden Sonntag endet“.

Nicht auf den Weg nach Crange geschickt wird das Hochfahrgeschäft „High Energy“. Schaustellerin Jasmin Kaiser sagte für den elftätigen (1. bis 11. August 2019) Rummel am Rhein-Herne-Kanal kurzfristig aus organisatorischen Gründen ab. Tibo Zywietz sammelt zurzeit die zahlreich eingehenden Bewerbungen für den frei gewordenen Platz: „Nach den Richtlinien unserer Platzvergabe werden wir bis zum 29. Juli 2019 spätestens entscheiden, wer nachrücken darf.“