Newsticker

Fast 4.000 Teilnehmer freuen sich auf den Festumzug

Cranger Kirmes

Kirmesumzug - Archivbild. © Stadt Herne_Kirsten Weber Kirmesumzug - Archivbild. © Stadt Herne_Kirsten Weber

Ein Festwagen ganz vorne, ein Festwagen ganz hinten – und dazwischen etwa 4.000 Teilnehmer, aufgeteilt in über 120 Gruppen. So präsentiert sich am Samstag, 2. August, der Festumzug zur 579. Cranger Kirmes. Er startet um 10:30 Uhr am St. Jörgen-Platz in Eickel und zieht von dort durch Wanne-Mitte und Wanne-Nord über die Hauptstraße in Richtung Cranger Tor. Karl-Wilhelm Schulte-Halm, Festzugorganisator vom Fachbereich Öffentliche Ordnung, erwartet, dass gegen 14:15 Uhr der letzte Wagen den Blinker zum Einbiegen in Crange setzen wird. Der Lindwurm besteht aus 69 Festwagen, 22 Fußgruppen, 20 Musikgruppen, elf Festwagen mit Fußgruppen und einer Fahrradgruppe. Die – gerne genommene – „Rote Laterne“ des Umzuges trägt traditionell der Festwagen der Schaustellervereinigung Herne. Das Gros der Teilnehmer, die etwa vier Kilometer zurücklegen werden, stellen in diesem Jahr Vereine, Institutionen und Gruppen aus Herne und Wanne-Eickel, angefangen bei Sportvereinen bis hin zu sozialen Hilfsdiensten,  Werbegemeinschaften und Vertretern der Handwerks-Innungen.  Timo Krupp, Sprecher der Cranger Kirmes: „Alle Menschen, die zu tausenden den Festumzug besuchen, und besonders die Teilnehmer werden bestätigen, dass unser Festumzug eine echte Institution ist. Die Kirmes hat eine große regionale Bedeutung, aber noch viel höher ist die Bedeutung hier vor Ort. Erst durch die vielen Fans in unserer Stadt wird Crange auch zu dem, was es ist:  ein Mega-Event unter Freunden.“