Newsticker

HERBERT mit viel Bühnenprogramm

Jugendkultur

Jünge Künstlerinnen (Archivbild) präsentieren ihre Arbeiten. © Stadt Herne_Marie Köhler Jünge Künstlerinnen (Archivbild) präsentieren ihre Arbeiten. © Stadt Herne_Marie Köhler

Zum dritten Mal bewerben sich junge Künstler um HERBERT, den Jugendkulturpreis der Stadt Herne. An zwei Tagen präsentieren sie sich und ihre Arbeiten in den Flottmann-Hallen – im Rahmen der „nachtfrequenz“, der langen Nacht der Jugendkultur.

Am Samstag, 27. September, startet das Event um 16 Uhr. Am Sonntag, 28. September, wird die Veranstaltung in den Flottmann-Hallen ab 15 Uhr fortgesetzt. Das HERBERT-Team freut sich, dass in diesem Jahr besonders viele Einsendungen von Bühnenkünstlern eingegangen sind.

Dichte Atmosphäre in den Flottmann-Hallen beim "HERBERT". © Stadt Herne, Marie Köhler.

Dichte Atmosphäre in den Flottmann-Hallen beim “HERBERT”. © Stadt Herne, Marie Köhler.

Die Regeln sind eindeutig: Alle jungen Herner Künstler, die sich mit ihrer Kunst bewerben, dürfen sie präsentieren. Bildende Künstler können in der Ausstellungshalle bis zu fünf ihrer Werke zeigen, Bühnenkünstler, Videoakteure und Musiker haben maximal zehn Mi-nuten Zeit, sich auf der Bühne im Foyer live zu präsentieren.

Und damit das HERBERT-Team dieses Versprechen einhalten kann, wird der Jugendkulturpreis auch in diesem Jahr wieder am gesamten Wochenende stattfinden. Eine siebenköpfige Jury wird alle Beiträge sichten und am Sonntagabend dann ihr Urteil fällen, die Preisverlei-hung wird um 19 Uhr sein. Die drei attraktiven Förderpreise (1. Preis 3.000 Euro, 2. Preis 2.000 Euro und 3. Preis 1.000 Euro) werden auch in diesem Jahr von der Kulturinitiative Herne e.V. gesponsert, ebenso der Publikumspreis in Höhe von 500 Euro. Der Eintritt ist frei!

herbert-herne.de/