Newsticker

Immobilienkonferenz unterstützt “Haus der kleinen Forscher”

4.000 Euro Spende

Mitglieder der Immobilienkonferenz überreichen die Spende an die Kita: v.l.n.r. Dirk Leutbecher (STONY Real Estate Capital), Dirk Plötzke (Herner Sparkasse), Daniela Martin (Emschertal-Berufskolleg der Stadt Herne), Dr. Katharina Gieselmann (Emschertal-Berufskolleg der Stadt Herne), Mareike Haak (Drees & Sommer), Marco Apitzsch (Ruhr Real), Dennis Cholewa (ImmoPlan Konzept), Maike Strothkamp (Kindergarten „Breddestraße“), Tanja Stais (Kindergarten „Breddestraße“). Mitglieder der Immobilienkonferenz überreichen die Spende an die Kita Breddestraße: v.l.n.r. Dirk Leutbecher (STONY Real Estate Capital), Dirk Plötzke (Herner Sparkasse), Daniela Martin (Emschertal-Berufskolleg der Stadt Herne), Dr. Katharina Gieselmann (Emschertal-Berufskolleg der Stadt Herne), Mareike Haak (Drees & Sommer), Marco Apitzsch (Ruhr Real), Dennis Cholewa (ImmoPlan Konzept), Maike Strothkamp (Kindergarten „Breddestraße“), Tanja Stais (Kindergarten „Breddestraße“).

Die Immobilienkonferenz-Ruhr, die gerade zum 5. Mal in Herne über die Bühne ging, ist eine Patenschaft mit dem „Haus der kleinen Forscher“ eingegangen. Gemeinsam mit dem Kreis der Hauptsponsoren (Herner Sparkasse, ImmoKonzept Plan, Ruhr Real, Drees & Sommer) sammelte die Immobilienkonferenz 4.000 Euro an Spendengeldern, die  dem „Haus der kleinen Forscher“ zur Verfügung gestellt werden.

Um die Gelder möglichst sinnvoll einzusetzen, wurde gemeinsam festgelegt, das unter anderem die Einrichtungen, die sich in Zukunft zum Haus der kleinen Forscher zertifizieren lassen, mit Sachleistungen unterstützt werden. Exemplarisch für die erfolgreiche dritte Zertifizierung der „Kindertagesstätte Breddestraße“ fünf Auflicht-Mikroskope, die zum einen als ein Dankeschön für die erfolgreiche Zertifizierung dienen, aber auch die praktische Arbeit der Kindertagesstätte unterstützen sollen. “Wir hoffen, das sich durch diese Unterstützung weitere Einrichtungen animiert fühlen, sich zertifizieren zu lassen und die Mikroskope den Kinder und den Betreuern eine kleine Hilfe zur weiteren Erforschung der Welt darstellen”, sagt Dirk Leutbecher von der Immobilienkonferenz-Ruhr.

Die Stiftung ‘Haus der kleinen Forscher’ bringt dabei in gleich dreierlei Weise Eigenschaften für eine Patenschaft mit der Immobilienbranche mit: Neben dem Haus als Symbol der Beziehung zur Immobilienwirtschaft ist allen Spendern und Unterstützern der Aktion wichtig, das schon die kleinen Menschen in unserer Gesellschaft frühzeitig in ihrem Wissensdurst unterstützt und gefördert werden. “Und umtriebige Forscher, sprich Menschen mit der Gabe, sich neuen Aufgaben und Lösungen zu stellen, braucht auch die Immobilienbranche zur Lösung der zukünftigen Herausforderungen in der Immobilienwelt von morgen”, betont Leutbecher. Die Immobilienkonferenz-Ruhr wird auch bei ihrer dann sechsten Veranstaltung, am 12.09.2019, wieder eine neue Spendenaktion für das „Haus der kleinen Forscher“ durchführen.