Newsticker

Kirmesumzug gelungen: 100.000 Besucher sind begeistert

Cranger Kirmes

Was darf zum Start der Cranger Kirmes unter gar keinen Umständen fehlen? Genau! Der Festumzug. Dieses Jahr waren bei super Wetter knapp 100.000 Besucher vor Ort, um das Spektakel mitzuerleben.

Die 121 Gruppen und Festwagen mit ca. 4.000 Teilnehmern boten ein Bild, das mit den Karnevalsumzügen in Köln oder Mainz durchaus konkurrieren konnte. Von Konfetti-Kanonen bis hin zur besten Schlagermusik, dem Zuschauer wurde nichts vorenthalten. Karl-Wilhelm Schulte-Halm, der für die Stadt Herne den Festumzug organisiert hatte, war schier aus dem Häuschen: “Super, super, super. Es hat alles geklappt. Das Wetter war ideal und gegen 14 Uhr war der letzte Wagen im Stall.”

  • Impressionen vom Kirmesumzug © Frank Dieper, Stadt Herne

Jury hatte viel zu bewerten

Die meisten Teilhemer am “Lindwurm”, wie der Kirmesumzug auch genannt wird”, waren einmal mehr die Herner Sportvereine. Diese waren mit 1.300 Teilnehmern und 18 Festwagen vertreten. Zum aller ersten Mal dabei, war der SV Herne 14, mit dem Motto “Turne statt Urne”. Aber auch die kleinen und großen Teufel vom TC Wanne 89/92 konnten überzeugen. Denn Sieg allerdings konnte der Festwagen vom TV 1883 Röhlinghausen mit dem Slogan: “Spiel mir das Lied vom Sport” mit nach Hause nehmen. Auf dem zum Western-Saloon umgebauten Wagen, waren Cancan-Tänzerinnen zu sehen. Und sogar “Oskars” wurde auf dem Weg des Lindwurms verliehen. Die Reitsportgemeinschaft Herne-Börnig, rollte vor den Besuchern am Straßenrand mehrfach den roten Teppich aus und übergab die Trophäen.

  • Impressionen vom Kirmesumzug © Frank Dieper, Stadt Herne

Fußgruppen boten viel Abwechslung

Die Jury bestehend aus Ellen Lichte, Rainer Rüsling und Jochen Schüble hatten auch bei der Bewertung der Fußgruppen die Qual der Wahl. Den ersten Platz belegte aber jetzt endlich die GuiDance Ballettschule des Gospelprojektes Ruhr. Die Showtanzgruppe Herne 87 wurde ganz knapp zweiter.

Kirmesumzug stockte 25 Minuten

Ein Zwischenfall ließ den Kirmesumzug für 25 Minuten stocke. Ein 55-jähriger Besucher kollabierte an der Ecke Haupt-/Kolpingstraße. Eine Polizistin leistete sofort erste Hilfe. So konnte der Notarzt den Mann reanimieren und stabilisieren. Er wurde ins St. Anna-Hospital transportiert.