Newsticker

Kita-Notdienst ab Mittwoch

Streik

Vor dem Herner Rathaus: Streikaktion am Montagmorgen mit ver.di-Vertreter Norbert Arndt. ©Frank Dieper, Stadt Herne Vor dem Herner Rathaus: Streikaktion am Montagmorgen mit ver.di-Vertreter Norbert Arndt. ©Frank Dieper, Stadt Herne

Die Stadt Herne und die Gewerkschaft ver.di werden eine Notdienstvereinbarung unterzeichnen, die es ermöglicht, ab Mittwoch, 13. Mai 2015, in zwei städtischen Kitas eine Betreuung anzubieten.

  • Verdi streikt vor dem Rathaus © Frank Dieper, Stadt Herne

In den Einrichtungen an der Königstraße 43 und an der Mont-Cenis-Straße 218 werden jeweils 40 Plätze vorhanden sein. Das Notdienstangebot richtet sich an berufstätige Elternpaare und alleinerziehende Berufstätige, bei denen jeweils keine alternativen Betreuungsmöglichkeiten für Kinder bestehen. Der städtische Fachbereich Kinder-Jugend-Familie hat eine Hotline geschaltet, die von 8 bis 16 Uhr unter den Telefonnummern 0 23 23 / 16 33 50 und 0 23 23 / 16 33 75 erreichbar ist. Dort erhalten Eltern Details zu den Kita-Notdiensten.

Hintergrund: Seit Montag, 11. Mai 2015, läuft ein unbefristeter Streik der Beschäftigten des Sozial- und Erziehungsdienstes, von dem die 19 kommunalen Kitas betroffen sind. Da noch nicht absehbar ist, wie lange der Ausstand andauern wird, gilt die zwischen Stadt und ver.di vereinbarte Notdienstvereinbarung für zwei Wochen.