Newsticker

Kooperationsvereinbarung zum „TalentKolleg Ruhr” unterzeichnet

Bildung

Mit ihren Unterschriften haben am Dienstag, 16. Juni 2015, im Herner Rathaus Hernes Oberbürgermeister Horst Schiereck und der Präsident der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen-Bocholt-Recklinghausen, Prof. Dr. Bernd Kriegesmann, die Einrichtung des „TalentKollegs Ruhr” in Herne besiegelt.

Im Januar hatten Stadt und Hochschule gemeinsam darüber informiert, dass im ehemaligen Schulgebäude an der Viktor-Reuter-Straße künftig Talente, überwiegend aus Familien ohne akademischen Hintergrund, an die für sie am besten geeignete Bildungsform und den passenden Beruf herangeführt werden sollen. Im Beisein von Vertretern der Stadt und der Hochschule hoben OB und Hochschulpräsident erneut die große Bedeutung des Projekts hervor. Es soll jungen Menschen die Chance geben, ihre oft selbst unterschätzten Talente zu heben. Bis zu 200 Talente können pro Jahr von dem Kolleg profitieren. Diese werden in Zusammenarbeit mit den weiterführenden Schulen von Talent-Scouts  entdeckt.

Das „TalentkollegRuhr” in Herne gehört zu einer gemeinsamen Initiative der Universität Duisburg-Essen, der Fachhochschule Dortmund und der Westfälischen Hochschule. Gefördert wird es in den kommenden fünf Jahren mit 1,5 Millionen Euro für Personal- und Sachkosten von der Stiftung Mercator, die das Programm auch mitentwickelt hat. Für eben diese fünf Jahre wird das  „TalentKolleg Ruhr” auch seinen Standort zunächst in Herne haben. Das entsprechende Gebäude stellt die Stadt Herne kostenfrei bereit.