Newsticker

Kräuter, Deko und Alpakas

Dritter Herner Gartentag

Gut besucht bei bestem Wetter war der Gartentag am Samstag, 15. Juni 2019, im Herner Stadtgarten. Von 14 bis 18 Uhr konnten die Besucher an rund 50 Ständen Pflanzen, Leckereien und Kunsthandwerk kaufen. Der städtische Fachbereich Stadtgrün stellte den Beruf des Gärtners und große Baumaschinen vor, ein Baumkletterer zeigte sein Können und Garten-Experten boten Führungen und eine Ralley durch den Park. Nicht fehlen durften auch die Alpakas, die schon zum dritten Mal dabei waren.

  • Impressionen vom Gartentag. ©Thomas Schmidt, Stadt Herne

Ob Honig vom Imker, selbstgemachtes Chutney oder handgemachte Seife – auch Besucher, die keinen Platz mehr in ihren Blumenkästen hatten, konnten im Stadtgarten ausgiebig stöbern. Dazu gab es Stände mit Kunsthandwerk, Schmuck und Deko für drinnen und draußen. Und natürlich viele Stände mit Kräutern, Stauden und dem einen oder anderen außergewöhnlichen Gewächs. Wer mehr über den Park erfahren wollte, konnte eine Baumralley absolvieren oder sich einer Kräuterführung anschließen. Entsorgung Herne bot für Kinder wieder an, Saatbomben zu bauen, Blumensamen in einer Kugel aus Erde, die man einfach auf eine Fläche werfen kann und bald fängt es an zu blühen.

  • Impressionen vom Gartentag. ©Thomas Schmidt, Stadt Herne

Die städtischen Gärtner-Azubis erklärten ihr Handwerk und führten es vor. Außerdem hatten sie Baugeräte mitgebracht und ließen kleine und große Besucher den Bagger ausprobieren. Auch ein Baumkletterer zeigte in den Parkbäumen, was er kann. Und auch die Alpakas aus Castrop-Rauxel waren wieder zum Streicheln und für Spaziergänge im Park unterwegs. Ihre Herner Artgenossen aus dem Gysenbergpark sind noch zu jung und dürfen noch nicht gestreichelt werden. Dass Alpakas besonders beliebt sind, konnte man auch an den Ständen erkennen: Schlüsselanhänger in Alpaka-Form und Alpaka-Dünger wurden angeboten.

Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda eröffnete das Fest im Stadtgarten und nutzte den Tag, um mit Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. Besonders Umweltthemen beschäftigen die Herner Bürgerinnen und Bürger derzeit. Aber auch für alle anderen Themen hatte Dudda ein offenes Ohr.

Das Parkrestaurant feierte gleichzeitig sein Sommerfest. Von 18 bis 19 Uhr rockte Graf Hotte für den guten Zweck, danach übernahm DJ Leon. Das Parkrestaurant lockte mit Kuchen und Herzhaftem. Auch die Lions boten an einem Stand herzhafte Leckereien an.

Thomas Schmidt und Nina-Maria Haupt