Newsticker

Lese-Spaß in den Ferien kommt gut an

Stadtbibliothek

Nele und Niels freuen sich darauf in den neuen Kinder- und Jugendbücher zu "schmökern". ©Thomas Schmidt, Stadt Herne

In Herne gibt es viele Leseratten, und das bereits in jungen Jahren: Das zeigt einmal mehr der SommerLeseClub, der bei den Schülern wieder sehr gut ankommt.

Das belegen auch die Zahlen: In diesem Jahr gab es schon etwa 900 Anmeldungen. Von der Resonanz der Kinder ist auch Ingrid von der Weppen begeistert: „Es läuft super”, freut sich die stellvertretende Leiterin der Stadtbibliothek. Die Zahl der Teilnehmer könnte sogar noch steigen. Denn obwohl die Sommerferien schon einige Wochen andauern, sind Anmeldungen für den SommerLeseClub noch möglich. Zum Buch können Schüler ab der fünften Klasse greifen. Aber auch die Jungen und Mädchen, die erst nach den Sommerferien in die fünfte Klasse wechseln, können ein SLC-Zertifikat erhalten. Das Zertifikat können sich alle bei der großen Abschlussveranstaltung sichern, die bis zum Donnerstag, 20. August, mindestens drei Bücher aus dem Bestand des SommerLeseClubs lesen. Die Abschlussveranstaltung findet am 16. September statt. 

Für jeden ist etwas dabei

Die Auswahl ist enorm. Ob Klasse fünf oder Klasse zehn – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Es gibt spezielle Angebote für Jungen und Mädchen, aber auch Comics oder Bücher über bekannte Persönlichkeiten auf Film und Fernsehen. “Die ‘drei ???-Kids’ sind immer ein Renner”, berichtet Ingrid von der Weppen.

Drei Stempel für das Logbuch

Sobald die Teilnehmer sich für den SommerLeseClub angemeldet haben, gibt es einen eigenen Clubausweis zum Ausleihen der Bücher. Nach der Lektüre der Bücher werden die Kinder zu den gelesenen Büchern befragt. Was ist passiert, wer spielt mit? Erst dann gibt es den begehrten Stempel ins Logbuch. Bei drei Stempeln gibt es das SLC-Zertifikat. Für jedes gelesene Buch gibt es einen Stempel. Ab fünf darf man sogar eine zusätzliche Person zur Abschlussveranstaltung mitbringen.

Auch die Schulen sind mit im Boot

Der SommerLeseClub ist Teil des Leseförderprogramms der Stadtbibliothek. Daher will man auch die Schulen mit ins Boot holen. “Wir bemühen uns, klassengezielt anzusprechen”, so die stellvertretende Leiterin der Stadtbibliothek. Schon lange vor den Ferien sind Mitarbeiter in den Schulklassen aktiv, um die Schülern für den SommerLeseClub zu begeistern.

Mitmachen lohnt sich

Wer am SommerLeseClub teilnimmt, kann sich nicht nur über neue lesenswerte Bücher freuen, es gibt auch etwas zu gewinnen. Neben verschiedenen Sachpreisen winkt diesmal zum ersten Mal sogar ein Wanderpokal für die Klasse, aus der die meisten Schüler erfolgreich am SommerLeseClub teilnehmen. Aufgrund der guten Resonanz in diesem Jahr rechnet Ingrid von der Weppen fest mit einer Neuauflage des SommerLeseClubs. Die Leseratten werden es gerne hören …

Auch Grundschüler sind schon im Lesefieber

Aber nicht nur für die großen Lesefreunde gibt es die Möglichkeit, an einem SommerLeseClub teilzunehmen. Beim Leseclub Junior können auch schon Grundschüler und Grundschülerinnen in den Sommerferien spannende Lektüre lesen und dafür Stempel ins eigene Logbuch bekommen. Das Projekt „läuft auch bei den Jüngeren gut”, freut sich Ingrid von der Weppen.

 Auch hier gilt: Nach mindestens drei gelesenen Büchern, gibt’s zur Belohnung eine Einladung zu einer eigenen Abschlussveranstaltung, die am 19. September stattfindet. Für große und kleine Lesefans ist der Sommerspaß also gesichert. Wer sein Zertifikat im Anschluss seinen Lehrern vorlegt, kann sich vielleicht sogar darüber, dass die Teilnahme positiv im Zeugnis vermerkt wird. Das hören übrigens auch die Verantwortlichen des Kultursekretariats NRW Gütersloh gerne. Denn das Kultursekretariat unterstützt die Initiative seit vielen Jahren.