Newsticker

Markt mit Schlossatmosphäre: Strünkeder Adventsfest

Weihnachten 2014

Die Die "Macher" des Strünkeder Adventsfestes: Claudia Stipp vom Kulturbüro (Gesamtorganisation), Johannes Grosse (Chefkoch vom Parkrestaurant; kulinarische Angebote) und Andrea Prislan vom Emschertal-Museum (Kulturangebote).

Unter den Herner Weihnachtsmärkten ist das Strünkeder Adventsfest (28. bis 30. November) nicht mehr wegzudenken. Dazu trägt der Mix aus romantischer Schlossatmosphäre, Kulturdarbietungen und weihnachtlichen Angeboten von Händlern und Organisationen bei.

“4.500 Besucher zählten wir im vorigen Jahr”, sagte Claudia Stipp vom Fachbereich Kultur und verantwortlich für die Organisation. “Zu den Stoßzeiten war es schon ziemlich eng. Wir haben sogar überlegt, das Adventsfest für kurze Zeit zu schließen.” Das ist ein Beleg für den Erfolg der Veranstaltung. Auf der 630 qm großen Fläche des Schlosshofes schmiegen sich die Stände von etwa 15 Partnern des städtischen Fachbereichs Kultur. Sie bieten Kunsthandwerk aus Madagaskar und Deutschland, Adventsgestecke, weihnachtliche Dekoration und Geschenkartikel an. Über allem schwebt eine Wolke von kulinarischen Genüssen. Chefkoch Johannes Große und sein Team vom Parkrestaurant kennen das Geschehen schon mehrere Jahre und wissen, was den Gaumen kitzelt: Auf der Karte stehen Grünkohl mit Mettwurst und Kasseler, herzhafter Gulaschtopf und für die Kleinen Chicken Nuggets und Pommes. Zum ersten Mal servieren die Gastronomen ofenfrischen Flammkuchen.

Cash-Darsteller Thomas Anzenhofer

Zu den kulturellen Highlights gehört der Auftritt des Schauspielers und Sängers “Thomas Anzenhofer & Friends”. Anzenhofer ist im Ruhrgebiet vor allem bekannt geworden als Johnny-Cash-Darsteller in “A Tribute to Johnny Cash”, einer Produktion des Bochumer Schauspielhauses. Anzenhofer kommt am Freitag (ab 18.30 Uhr), am Samstag (ab 18.45 Uhr) und am Sonntag (ab 18 Uhr) in den Schlosshof. Auf dem Programm stehen noch weitere Konzerte – mit dem Salonensemble Cantabile, einem Posaunenchor, einer Chorgemeinschaft und musikalischen Beiträgen der Jugendkunstschule.

Führungen und Workshops

“Die Museumstüren sind für alle geöffnet”, sagt Andrea Prislan vom Emschertal-Museum und lädt zu eine der letzten Führungen durch die Sonderausstellung “Schlossgeschichten” ein. Außerdem veranstaltet das Museum Workshops, beispielsweise um Weihnachtskarten zu gestalten. Und der Grafiker Willi Zehrt, der im Verwaltungsgebäude des Museums zur Miete wohnt, lockt die Besucher mit Linolschnitt.