Newsticker

Mehr als 700 Herner singen gemeinsam

Day of Song

Im Jahr der Kulturhauptstadt 2010 war der Day of Song einer der Höhepunkte: Am Samstag, 27. September 2014, gibt es eine Neuauflage. Wieder ist das gesamte Ruhrgebiet mit von der Partie. Natürlich auch Herne.

„Um 12.10 Uhr werden vier Lieder in 53 Städten gleichzeitig gesungen”, verspricht Gerald Gatawis. Der stellvertretende Leiter der städtischen Musikschule ist wie 2010 und 2012 der Day-Of-Song-Beauftragte in Herne. Das bedeutet viel Arbeit, aber auch viel Vorfreude auf das Ereignis. Rund 230 Sängerinnen und Sänger erwartet Gatawis an der Künstlerzeche Unser-Fritz. Sie werden zum Start gemeinsam die Hymne des Ruhrgebiets anstimmen: „Der Steiger kommt.” Es folgen: „Im Revier” – ein eigens für diesen Tag komponiertes Lied, Üsküdara – ein türkisches Volkslied und der Michael-Jackson-Klassiker „We are the world”.

Das war längst nicht alles. Bis 16 Uhr werden eine Reihe von Chören und Gruppen an der Künstlerzeche ihr musikalisches Repertoire erklingen lassen. Mit dabei sind: Chor Invitation, Chorgemeinschaft MGV Concordia/Beien Chor/ MGV Sangeslust, Chorgemeinschaft Herne Horsthausen 1979, Seniorenchöre Flora Marzina und Funkenberg, Haydar Yakit und Eftelya und die Chorgemeinschaft Concordia 1864 Eickel.

Doch nicht nur an der Künstlerzeche sind die Sänger im Einsatz. Im gesamten Stadtgebiet gibt es schon ab 10 Uhr verschiedene Projekte und Aktionen. Ob Schulen oder Senioreneinrichtungen – an vielen Orten wird das Singen die Menschen verbinden. „Insgesamt haben sich in Herne mehr als 700 Teilnehmer aus 20 Chören angemeldet”, freut sich Gatawis. Damit ist die Resonanz sogar größer als in den Jahren 2010 und 2012.

Auch der Abschluss des Kanaljubiläums wird an diesem Tag eingeläutet. Um 14 Uhr startet am Anleger Unser-Fritz das Kulturschiff Friedrich der Große mit 130 Sängern und Gästen zu einer vierstündigen Tour über den Rhein-Herne-Kanal.

Hier erhalten Sie weitere Informationen über den Day of Song.