Newsticker

Michael Kohlhaas – Figurentheater mit Livemusik

Sondergastspiel in den Flottmann-Hallen

Schauspieler und Regisseur Sebastian Kautz sowie Musiker und Komponist Gero John. ©Marianne Menke. Schauspieler und Regisseur Sebastian Kautz sowie Musiker und Komponist Gero John. ©Marianne Menke.

Mit “Michael Kohlhaas” eroberte die Bühne Cipolla im Februar 2018 als erstes Figurentheater sogar die Hamburger Elbphilharmonie, die das Duo sogleich für Februar 2019 ein weiteres Mal einlud. Jetzt kommt das Stück in die Flottmann-Hallen.

‘Bestie Mensch’, ‘Mario und der Zauberer’, ‘Schachnovelle’, jetzt ‘Michael Kohlhaas’ und im Herbst 2019 ‘Der Untergang des Hauses Usher’ – die in Bremen beheimatete Bühne Cipolla mit Schauspieler und Regisseur Sebastian Kautz sowie Musiker und Komponist Gero John ist mittlerweile Stammgast in den Herner Flottmann-Hallen.

Sonntag, 03.02.2019, 18:00 Uhr / Flottmann-Hallen Herne, Straße des Bohrhammers 5

Zum Stück: Heinrich von Kleist schrieb neben seinen bekannten Theaterdramen (Penthesilea, Der zerbrochene Krug) auch eine Reihe weltberühmter Novellen. ‘Michael Kohlhaas’ basiert auf einem wahren Fall und ist, obwohl bereits 1808 erschienen, ein Stück Weltliteratur von aktueller Brisanz.

Opfer herrschaftlicher Willkür

Jeder von uns kennt das bohrende Gefühl, Recht zu haben aber nicht Recht zu bekommen. Michael Kohlhaas, fleißiger deutscher Mittelständler und als Pferdehändler wohlhabender Geschäftsmann, wird Opfer herrschaftlicher Willkür und verliert durch ein Unrecht all seine Pferde. Doch Kohlhaas setzt sich zur Wehr. Als er immer wieder an korrupter Justiz, intriganter Vetternwirtschaft und vorauseilendem Beamtengehorsam scheitert, beginnt er einen mörderischen Rachefeldzug gegen seine Feinde, eingebildete wie echte.

Zunächst Spielball politischer und kirchlicher Interessen, in dessen Verlauf sogar Martin Luther zu vermitteln versucht, wird Kohlhaas bald zum meistgesuchten Terroristen seiner Zeit. Denn der Grat zwischen berechtigter Empörung und skrupelloser Selbstjustiz ist schmal. Heinrich von Kleist zeichnet in seiner Novelle das Bild einer zwischen blindem politischem Aktionismus und kaltem Kalkül schwankenden hysterischen Gesellschaft.

Ein packendes Bühnenerlebnis

Mit ‘Michael Kohlhaas’ bedient sich die Bühne Cipolla erneut einer literarischen Vorlage, um mittels Figurentheater und Livemusik ein packendes Bühnenerlebnis zu schaffen. Ein Stück Weltliteratur von aktueller Brisanz, wie geschaffen für das leidenschaftliche Spiel des kongenialen Duos Sebastian Kautz und Gero John.

“Das von Folien bedeckte Bühnenbild wandelt sich permanent. Was anfangs wahllos erscheint, folgt einem ausgeklügelten Plan, jeder Handgriff, jeder Fußtritt, der die Folie beiseite schiebt, gehört dazu”, schreibt der Donaukurier. “Originelle Puppen, ausdrucksstarke Masken, intensive Klänge und mitreißende Spielfreude”, attestiert die Wetterauer Zeitung der Produktion.

Mehr Infos: www.buehnecipolla.de und www.facebook.de/BuehneCipolla

Eine Produktion der Bühne Cipolla in Kooperation mit Theater Duisburg, bremer shakespeare company, Metropol Ensemble und Schaulust e.V. Bremen.

Eintritt: Vorverkauf: 13,- €, ermäßigt 8,- € plus gebühren / Abendkasse: 15,- €, ermäßigt 10,- €
Karten erhältlich bundesweit in allen Ticketshops mit Anbindung an die Systeme ProTicket und Eventim oder online über die Webportale der beiden genannten Systeme.