Newsticker

Mit dem Segway den Kanal entdecken

Der Rhein-Herne-Kanal feiert in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag. Wer sich dem Gewässer auf eine ungewöhnliche Art nähern möchte, kann aufs Segway steigen. Passend zum Jubiläum des Kanals bietet die Stadtmarketing Herne GmbH eine neue Tour.

 

Touren seit 2010 im Angebot

Schon seit 2010 gehören die geführten Touren unter dem Motto „Kultur und Sehenswertes“ zum Programm der SMH. „Zu unseren Terminen können wir immer mehr Wiederholungstäter begrüßen“, betont Astrid Jordan, Projektleiterin der SMH. Daher freut sie sich, dass sie genau diesen Wiederholungstätern eine neue Route anbieten kann. Aber auch, wer zum ersten Mal auf ein Segway steigt, soll auf der Tour „Unter Strom entlang des Rhein-Herne-Kanals“ auf seine Kosten kommen. Startpunkt der Tour ist die Künstlerzeche Unser Fritz 2/3, in Richtung Gelsenkirchen geht es dann vorbei am Hafen Grimberg und der Zoom Erlebniswelt. Hier wird der Kanal auf der „Grimberger Sichel“ überquert, von der Brücke aus ist sogar ein Blick in die Tiergehege möglich. Nach Überquerung des Kanals führt die Route auf der gegenüberliegenden Kanalseite zum Cranger Kirmesplatz und zurück zur Künstlerzeche Unser Fritz.

segway_im_fokus_unserfritz_copyright_michael_paternoga

Timo Krupp von SMH, Tourguide Robert Herzog, Astrid Jordan von SMH und Ralf Sostek

 

Tourguide Robert Herzog informiert

Auch Tourguide Robert Herzog freut sich schon jetzt auf die ersten Termine, die ab April angeboten werden und zumeist mit acht Gästen stattfinden. Er ist bestens vorbereitet und kann den Teilnehmern über die zu entdeckende Region viel erzählen. „Aber auch ich lerne viel Neues“, gesteht Herzog. „Viele Teilnehmer kommen aus Herne und Wanne-Eickel und können selber etwas zu der Tour beitragen.“ Beliebt sei es inzwischen auch Auswärtigen, die Freunde oder Verwandte in unserer Stadt besuchen, auf dem Segway die Region näher zu bringen und dabei auch selber unbekannte Ecken zu entdecken.

 Erstmals Online-Reservierung möglich

Wer das vorhat, sollte nach Meinung von SMH-Pressesprecher Timo Krupp mit einer Reservierung nicht zu lange warten: „Die ersten Anfragen hat es nämlich schon vor Weihnachten gegeben.“ In diesem Jahr ist es zum ersten Mal möglich, eine Online-Reservierung über die Homepage der Stadtmarketing Herne zu tätigen. Buchungen sind aber auch telefonisch und direkt bei der SMH an der Kirchhofstraße 5 möglich. Neu ist zudem die Verlängerung der Tour. Wer die Umgebung erkunden möchte, ist jetzt nicht mehr eineinhalb, sondern zwei Stunden unterwegs.

„Industriekultur trifft Moderne“ bleibt im Programm

Das gilt übrigens auch für die zweite Tour, die unter dem Motto „Industriekultur trifft Moderne“ bereits in der Vergangenheit zum Programm gehörte. Diese Segway-Tour führt unter anderem von der Akademie Mont-Cenis vorbei an der Zechensiedlung Teutoburgia bis zum Rhein-Herne-Kanal.

Insgesamt stehen 18 verschiedene Termine zur Verfügung. Pro Person kostet eine Fahrt 56 Euro, ein Führerschein ist erforderlich. Weitere Infos gibt es unter anderem auch in der Broschüre “Kultur und Sehenswertes”, die an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet ausliegt.

 

Mehr Infos gibt es auf www.stadtmarketing-herne.de