Newsticker

Neu im Sud- und Treberviertel: „Lecker in Eickel”

Gin, Tapas und nette Leute zum Feierabend

Holger Wennrich (Geschäftsführer Stadtmarketing Herne GmbH), Peter Meinken (Inhaber Alte Drogerie Meinken) und Kai Weyers (Inhaber Eickeler Vinothek) (© Stadtmarketing Herne GmbH)

Das Sud- und Treberviertel in Eickel bekommt in diesem Jahr ein neues Veranstaltungsformat. Beginnend mit Freitag, 17. Mai, laden vier kleinere Events nach Feierabend zum Verweilen, Genießen und Plaudern auf den Eickeler Markt.

Die Stadtmarketing Herne hat dafür in Peter Meinken von der Alten Drogerie Meinken einen privaten Veranstalter gefunden.  Das gemeinsame Ziel: die öffentliche Wahrnehmung des Ausgehviertels stärken. Mit seinen urigen Kneipen gehört das Sud- und Treberviertel rund um den Eickeler Markt schon jetzt zu den Sehenswürdigkeiten in Herne. Seit einigen Monaten weisen zwei Tafeln auf den neuen Namen hin. Das beliebte Gastro-Viertel in Eickel soll künftig weitere Entwicklungen erfahren und für Besucher attraktiver werden. Deshalb hat die Stadtmarketing Herne im vergangenen Jahr einen Dialog mit den anliegenden Gastronomen angestoßen. „Aus dem Wunsch heraus, das Viertel gemeinsam zu beleben, ist die neue Saisonveranstaltung ‚Lecker in Eickel‘ entstanden”, schildert Holger Wennrich, Geschäftsführer der Stadtmarketing Herne.

Das Konzept von „Lecker in Eickel”

Peter Meinken zeichnet für die Durchführung verantwortlich und ist selbst mit einem Angebot der Alten Drogerie Meinken vertreten. Zur Seite steht ihm dabei die Düsseldorfer Firma Brennfreunde. „Die Besucher erwartet bei uns eine gemütliche Atmosphäre auf einem gehobenen Niveau”, erläutert Peter Meinken das Konzept. „Klein, fein und familiär” soll es werden. Mit einem Food Truck samt Burgern und Tacos und lokalen Spirituosenspezialitäten liegt „Lecker in Eickel” am Puls der Zeit. Die Eickeler Vinothek baut einen Weinstand auf und bietet eine Auswahl an herzhaften Tapas an. „Pralinen meiner Stadt” prüft eine Beteiligung mit Kaffee und Waffeln. Lichterketten, rustikales Veranstaltungsmobiliar und leise Hintergrundmusik schaffen eine rundum entspannte Stimmung für Gespräche mit Nachbarn und Freunden.

Außengastronomie schließt um 21.30 Uhr

Um den Geräuschpegel für die Anwohner niedrig zu halten, schließt die Außengastronomie zeitgleich mit der Veranstaltung um 21.30 Uhr. Die Gäste haben dann noch die Möglichkeit, in der Gastronomie von Eickel einzukehren. Das ganze Ausgehviertel soll von „Lecker in Eickel” profitieren. Die modular angelegte Veranstaltung ist offen für Erweiterungen. „Lecker in Eickel hat Potenzial, weil sich hier junges und altes Publikum mischen”, berichtet Kai Weyers, Inhaber der Eickeler Vinothek, aus seinen Erfahrungen. Viele warten auf eine solche Veranstaltung vor Ort und freuen sich über einen kurzen Heimweg.

So wirbt „Lecker in Eickel”

Die Gestaltung der Werbemaßnahmen übernimmt die Stadtmarketing Herne. Ab April wirbt bespielt die Stadtmarketing Herne das eigene Plakatnetz und verteilt Flyer mit detaillierten Informationen zu den geplanten Anbietern in der Eickeler Gastronomie. „Die Werbung und die Events an sich werden die Außenwirkung der Eickeler Gastronomie unterstützen und das Viertel insgesamt bekannter machen”, erläutert Holger Wennrich, Geschäftsführer der Stadtmarketing Herne.

Die Termine: Freitag, 17. Mai / Freitag, 28. Juni / Freitag, 12. Juli / Freitag, 27. September / Jeweils von 17 bis 21.30 Uhr am Eickeler Markt.