Newsticker

Neue Boxhalle am Wananas ist bereit

Lange Jahre war der Boxring Unser-Fritz in einer alten Halle am Freizeitbad Wananas beheimatet – auch nachdem das beliebte Freizeitbad im November 2011 niedergebrannt war, betrieb der Club, der auch Landesstützpunkt ist, dort seinen Sport weiter. Für den Neubau des Bades, der in diesem Tagen auch offiziell begonnen werden konnte, musste die alte Halle, die sich die Faustkämpfer mit viel Eigeninitiative hergerichtet hatten, weichen. Nach einigen Überlegungen bei der Stadtverwaltung konnte dem Boxring mit der bisherigen Fitnesshalle auf demselben Gelände eine neue Sportstätte eingerichtet werden. Beide Hallen, die abgerissene Boxhalle und die bisherige Fitnesshalle gehen noch auf Umkleidegebäude des alten Freibades zurück

neue _boxhalle_unser_fritz_copyright_Christoph_Huesken_Stadt_Herne_001

v.l.n.r. Jörg Kemper, Herner Bädergesellschaft, Anette Dahms, stlv. Betriebsleiterin GMH, Joachim Gerdesmann, Vorsitzender SW Unser Fritz, Heinz-Jürgen Kuhl, Fachbereichsleiter Stadtgrün / Sport, Katrin Schween, Immobilienmanagement GMH@Christoph Hüsken

.„Wir haben im Auftrag des Fachbereichs Stadtgrün und Sport Arbeiten für rund 140.000 Euro ausgeführt“, berichtet Anette Dahms, stellvertretende Betriebsleiterin des Gebäudemanagement Herne (GMH) über die Maßnahme. So wurde beispielsweise die Beleuchtung in der Halle den Erfordernissen der Boxer angepasst, ein Büro geschaffen und der Zuschnitt der Funktionsräume geändert. Der traditionsreiche Boxring Unser-Fritz ist inzwischen mit seinen Trainingsgeräten im neuen Zuhause angekommen. „Der Umzug war aber nicht leicht für den Verein“, sagt der Vorsitzende Joachim Gerdesmann. „Einige Mitglieder hatten Tränen in den Augen, als klar war, dass wir die alte Halle verlassen würden.“ Zudem sei der Wechsel  für die Ehrenamtlichen auch logistisch eine Herausforderung gewesen. Einen kleinen Rückgang bei den Mitgliederzahlen habe der Verein zu verzeichnen gehabt. Von rund 295 auf 270 Mitglieder. „Ich denke, das wird sich aber wieder einpendeln“, blickt er zuversichtlich nach vorne.

neue _boxhalle_unser_fritz_copyright_Christoph_Huesken_Stadt_Herne_002

Bereit zum Sparring.©Christoph Hüsken, Stadt Herne

 

 

„Ursprünglich hatten wir überlegt, diese Halle nur für den Übergang dem Verein anzubieten und die nach dem Neubau des Wananas nicht mehr benötigte Lehrschwimmhalle an der Claudiusstraße zur Boxhalle umzubauen“, berichtet der Stadtgrün-Leiter Heinz-Jürgen Kuhl. Da dies aber einen weiteren Umzug für den Verein erforderlich gemacht und nicht zuletzt die Kosten gesprengte hätte, fiel die Entscheidung für die dauerhafte Nutzung der Fitnesshalle. Die Gruppen, die dort bislang Kurse hatten, sind inzwischen in anderen Hallen der Stadt untergekommen. „Ich finde, wir haben eine gute Lösung gefunden“, so Kuhl.