Newsticker

Neue Brandschützer im Dienst

Herner Berufsfeuerwehr

Am 1. Oktober traten neun junge Männer ihren Dienst als Brandmeister bei der Herner Berufsfeuerwehr an. Foto: Stefan Kuhn

Nach erfolgreich bestandener Laufbahnprüfung nahmen zum 1. Oktober neun junge Männer ihren Dienst als Brandmeister bei der Herner Berufsfeuerwehr auf. Im Rahmen ihrer 18-monatigen Ausbildung durchliefen sie alle wichtigen Aufgabenfelder des künftigen Feuerwehralltags.

Im Team, Seite an Seite mit den langjährigen Profis, unterstützen sie jetzt die Gefahrenabwehr im Brandschutz, sind bei ABC-Einsätzen zur Stelle und leisten technische Hilfeleistung bei Unfällen. Dank ihrer notfallmedizinischen Ausbildung zu Rettungsassistenten und ihrer Mitarbeit im Herner Rettungsdienst waren sie für ihre Ausbildung besonders qualifiziert. Zwei von ihnen sind als frühere Bergleute der Deutschen Steinkohle übrigens Seiteneinsteiger, die ebenfalls in den Feuerwehrdienst übernommen wurden.

Zusätzlich zum normalen Ausbildungsumfang wurden die frischen Brandmeister während des Brandwachenpraktikums zu Drehleitermaschinisten ausgebildet. Für die körperliche Fitness legten sie das Deutsche Sportabzeichen, ebenso wie das Deutsche Rettungsschwimmabzeichen in Silber ab.

Lehrgangsleiter Andreas Weismüller und sein Stellvertreter Thorsten Jöhren haben gemeinsam mit Fachausbilder Bernd Kühn die jungen Brandschützer fit für ihren Beruf gemacht und freuen sich auf die gemeinsamen Herausforderungen im Feuerwehralltag.

Foto und Text: Stefan Kuhn