Insektenhotels

Neue Nistmöglichkeiten für Wildbienen

25. August 2021 | Gesellschaft

Die Nisthilfen aus naturbelassenem Lärchenholz stehen dort auf Anregung des Ausschusses für Umweltschutz, der die Verwaltung beauftragt hatte, das Aufstellen zu prüfen. „Dem sind wir gerne nachgekommen“, erklärte Gudrun Kaltenborn von der Unteren Naturschutzbehörde im Fachbereich Stadtgrün. Da die Nisthilfen von der Stange, die häufig im Handel zu erhalten sind, in Hinblick auf Haltbarkeit und verwendete Materialien nur als bedingt geeignet erachtet wurden, machte sich der Fachbereich Stadtgrün auf die Suche nach einem Partner der die Hotels für Wildbienen hochwertig herstellen konnte. Fündig wurde man bei den Gelsenkirchener Werkstätten für angepasste Arbeit, einem sozialintegrativ tätigen Unternehmen, das die Hotels in der Produktpalette hat. „Menschen mit Behinderungen fertigen die Bauteile für die Niststätten und bringen sich dabei mit ihren jeweiligen Fertigkeiten ein“, erklärte Christopher Scholz von den Gelsenkirchener Werkstätten bei der Vorstellung im Volkspark Eickel. „Das ist wirklich ein sehr gutes Projekt“, sagte Eickels Bezirksbürgermeister Arnold Plickert. „Neben der Komponente des Naturschutzes dient es auch einem wichtigen sozialen Zweck“, so Plickert weiter.

  • Impressionen vom Pressetermin im Eickeler Volkspark. ©Thomas Schmidt, Stadt Herne