Weihnachtsmarkt

Organisationen für karitative Hütten gesucht

13. Oktober 2023 | Gesellschaft
Foto: Im vergangenen Jahr freuten sich die Organisationen in den karikativen Hütten über starken Zulauf. ©Stadtmarketing Herne GmbH

Seit mehr als zehn Jahren sorgt das Format der karitativen Hütte auf dem Weihnachtsmarkt in der Herner Innenstadt für Abwechslung und weihnachtliche Momente des Miteinanders und der Solidarität. Örtliche Vereine und Institutionen verkaufen selbst gemachten Weihnachtsschmuck, Holzarbeiten, kunstvolle Postkarten oder die gerade zu dieser Jahreszeit wieder sehr begehrten handgestrickten Socken für wohltätige Zwecke. Dabei nutzen sie die Möglichkeit, mit einer breiten Öffentlichkeit über ihre Arbeit ins Gespräch zu kommen. Im vergangenen Jahr waren 24 Vereine, Verbände, Institutionen und karitative Einrichtungen mit dabei. „Die Teilnehmenden haben uns durchweg von einem starken Zulauf berichtet“, so Tina Dzierla, die als zuständige Projektleiterin den Herner Weihnachtsmarkt organisiert.

Einladungen zur Teilnahme wurden bereits versandt

Die ersten Bewerbungen für einen Platz in den karitativen Hütten sind auch ohne Aufruf schon längst beim Herner Stadtmarketing eingegangen. Alle Organisationen, die bereits in den Vorjahren teilgenommen oder Interesse daran angemeldet hatten, haben zu Beginn der zweiten Oktoberwoche einen Aufruf zum Mitmachen erhalten. „Natürlich sind auch Neuzugänge in der karitativen Hütte herzlich willkommen“, so Dzierla. „Wir freuen uns auf einen bunten Querschnitt an Herner Organisationen, die ihre Arbeit und besondere Angebote vorstellen möchten.“ Um die Teilnahme können sich alle gemeinnützigen Organisationen oder Institutionen aus Herne bewerben. Formlose Bewerbungen nimmt Tina Dzierla noch bis Dienstag, 24. Oktober 2023, per E-Mail an dzierla@stadtmarketing-herne.de entgegen. Auskünfte erteilt sie unter Telefon 0 23 23 / 9 19 05 12.

Voraussetzungen für die Teilnahme

Die Bereitstellungsgebühr in Höhe von fünfzehn Euro pro Miettag zuzüglich Mehrwertsteuer enthält die Kosten der Nutzung einer der zwei mal drei Quadratmeter großen Hütten inklusive der Heizkosten. Die Stromrechnung begleicht das Stadtmarketing. Bedingung ist, dass die jeweilige gemeinnützige Organisation die Hütte zu den Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes besetzt. Montags bis samstags öffnen die Stände von 12 bis mindestens 19 Uhr. Sonntags bleibt der Weihnachtsmarkt auch in diesem Jahr wieder geschlossen.

Das Stadtmarketing Herne vergibt insgesamt mindestens 25 Termine; wenn genügend Bewerbungen für die Bespielung einer zweiten Hütte eingehen, sind es sogar 58 Termine. „Freitage und Samstage sind erfahrungsgemäß besonders stark gefragt. Bewerbungen für die übrigen Tage unter der Woche erhalten den Wunschtermin mit einer größeren Wahrscheinlichkeit“, empfiehlt die Projektleiterin Tina Dzierla. Sollten mehrere Bewerbungen für einen Belegungstag eingehen, entscheidet das Los.