Newsticker

Spatenstich für die Widumer Höfe

Am Montag, 3. September 2018, ist der erste Spatenstich für die Widumer Höfe vollzogen worden. Für die Stadt Herne griffen dabei Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda und Stadtrat Karlheinz Friedrichs zum Spaten und trugen damit zum offiziellen Baustart für das Projekt der St. Elisabeth Gruppe.

Neben dem gegenwärtigen Klinikstandort an der Widumer Straße entstehen Wohn- und Betreuungsplätze für Senioren und pflegebedürftige Menschen. Neben 24 Plätzen in der Kurzzeitpflege sollen 48 Plätze in Wohngruppen geschaffen werden. Ergänzt wird das Angebot um 24 Plätze in der Tagespflege sowie 80 Plätze in der stationären Pflege. Das Investitionsvolumen bezifferte Dr. Sabine Edlinger aus der Geschäftsführung der St. Elisabethgruppe mit 23 Millionen Euro. Mit einem ambitionierten Bauzeitenplan versehen, soll bereits im Januar 2020 die Einweihung erfolgen. Die Fläche auf der die Widumer Höfe entstehen, immerhin 27.000 Quadratmeter war zuvor durch Abteilungen des Marienhospitals genutzt worden. Unter anderem befanden sich dort die Kliniken für Altersmedizin und Frührehabilitation und die urologische Klinik.

  • © Philipp Stark, Stadt Herne

“Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda erklärte, dass das Projekt zu einem der städtischen Leitziele passe, Lebensqualität in allen Lebensphasen in Herne zu bieten. “Hier verbinden sich Innovation und Qualität”, sagte das Stadtoberhaupt. Der Ob hob zudem die städtebauliche perspektive hervor. Die Öffnung einer parkähnlichen Situation wird hier möglich.