Newsticker

“Spielewelten”: Schüler stellen tänzerisch virtuelle Welten dar

Tanztheater 2019 Erich-Fried-Gesamtschule Herne in der Aula

Das 17. Theaterprojekt der Erich-Fried-Gesamtschule (EFG) in Herne hat das Thema „Spielewelten” in den Blick gefasst – passend zu gesellschaftlichen Umbrüchen, die vor allem unsere Jüngsten nicht unberührt lassen, fiel das diesjährige Thema auf virtuelle Welten. Die Aufführung läuft am Donnerstag, 14. Februar, 19.30 Uhr, in der Aula der Realschule Crange.

Dabei sind virtuelle Welten gemeint, in denen sich die Schüler oftmals in ihrer Freizeit verlieren, Zuflucht suchen, Freunde treffen, sich selbst darstellen und vielleicht auch ganz anders sein können, als sie es in ihrem realen Leben sind. Welche Möglichkeiten und Gefahren bergen Spielewelten? Welche Auswirkungen haben virtuelle Räume, die wir uns erschaffen oder in die wir flüchten? Wie können wir Kinder verstehen, die gerne in die Welt von FIFA, Fortnite oder Manga-/Animewelten entfliehen?

All diesen Fragen und Problemen stellen sich die Mädchen und Jungen der EFG (Jahrgang 6 – 9) tänzerisch und schauspielerisch, indem sie sich mit verschiedenen Choreographien und Sprechszenen dem Wahnsinn ihres Alltags stellen und subtile „Messages” an das Publikum senden. Die Schule erwartet ein interessiertes Publikum, das die Schülerinnen und Schüler lediglich mit einer Spende unterstützt.

Tanztheater „Spielewelten” – 14.02.2019, 19:30 Uhr, Aula Realschule Crange